Film & Video

Die Kinematographie zählt zu den zahlreichen Innovationen, die im 19. Jahrhundert entstanden sind. Sie ermöglichte es, Bilder nicht nur zu konservieren, sondern diese auch in Bewegung zu setzen und so die Wahrnehmung zu überlisten. Im Kino gelangte nun die ganze Welt in unmittelbare Reichweite: Reproduktionsfähige Traumwelten sorgten fortan für Abwechslung und Zerstreuung, menschliche Bedürfnisse und Sehgewohnheiten änderten sich grundlegend. Filme haben von Anfang an Bilder von Menschen, Städten und Landschaften eingefangen und entworfen – dokumentarisch und fiktional, kritisch und geschönt. Sie machen deutlich, wie sehr bewegte Bilder unsere Vorstellungen von Vergangenheit bestimm(t)en und noch immer prägen.

Fragmente des „Grazer Stadtfilms“



Im Schaudepot des Museums für Geschichte sind folgende Filmfragmente des „Grazer Stadtfilms“ zu sehen. 

mehr...

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr

 

24. bis 25. Dezember