100 x Steiermark


Eröffnung: 16.11.2017, 19 Uhr

Konzeption: Bettina Habsburg-Lothringen


Über die Ausstellung

Wie funktioniert Herrschaft im Mittelalter? Wie leben Frauen in der Neuzeit? Was bedeutet es, im 17. Jahrhundert arm zu sein? Woran erkranken Menschen und was empfiehlt die Medizin? Wann wird die Steiermark industrialisiert? Seit wann dürfen Bürgerinnen und Bürger wählen?

Entlang dieser und ähnlicher Fragen widmen wir uns in gut 100 Episoden dem Werden und Wandel der Steiermark vom Hochmittelalter bis zum ausgehenden 20. Jahrhundert.

Diese Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt der Abteilung Kulturgeschichte des Universalmuseums Joanneum (Volkskundemuseum, Landeszeughaus, Multimediale Sammlungen, Kulturhistorische Sammlung).

Aus dem Programm

Sa 06.10.

Veranstaltung, Kinder, Workshop

> Museum für Geschichte

Geschichtswerkstatt für junge Leute



Schüler/innen von 12 bis 18 Jahren sind herzlich dazu eingeladen, sich in der „Geschichtswerkstatt“ mehr...

Programmangebot für Schulen zu den Ausstellungen

100 x Steiermark, Schaudepot, Land bei Nacht



Alte Geschichten und neue Einblicke In den Depots der Kulturhistorischen Sammlung und der mehr...

Bildergalerie

Presseberichte

Kanal 3, 30.11.2017
Das Universalmuseum Joanneum bietet den Besucherinnen und Besuchern zahlreiche Dauer- und Sonderausstellungen. So auch im Museum für Geschichte in Graz, wo vor kurzem zwei Dauerausstellungen und eine Fotoexpedition eröffnet wurden.
> Hier gehts zum Beitrag

Kurzberichte und Interviews zur Ausstellung auf ORF Steiermark

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr

 

24. bis 25. Dezember