Steiermark und Nationalsozialismus

25.11.2022-31.12.2023


Eröffnung: 24.11.2022, 19 Uhr

Eine Kooperation des Museums für Geschichte mit dem Centrum für Jüdische Studien der Karl-Franzens-Universität Graz, dem Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik am Institut für Geschichte der Karl-Franzens-Universität Graz sowie dem Geschichts- und Bildungsverein CLIO

Kuratiert von: Heimo Halbrainer, Gerald Lamprecht, Christian Heuer und Bettina Habsburg-Lothringen

Über die Ausstellung

Die Jahre der NS-Herrschaft bedeuteten Terror, Verfolgung und die Ermordung von Millionen Menschen. In einer Ausstellung speziell für junge Leute ab 13 Jahren bereiten wir den Nationalsozialismus als zentrales zeitgeschichtliches Thema ganz konkret mit Blick auf die Steiermark auf. Unter Berücksichtigung aller Regionen des Landes wollen wir den Weg von der Gesellschaft hin zur „Volksgemeinschaft“ nachzeichnen.

Am Beispiel der Biografien einzelner Menschen möchten wir erklären, wie Inklusion und Exklusion entlang der ideologischen Prämissen des Nationalsozialismus – Antisemitismus, Rassismus, Führerprinzip u. a. – organisiert wurden.

Aus dem Programm

Do 01.12.

16:30-17:50

Zur Ausstellung

> Museum für Geschichte

Di 13.12.

16:30-17:50

Zur Ausstellung

> Museum für Geschichte

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

 

15. August 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022