Oliver Ressler

What Is Democracy?

04.09.-29.09.2019


Eröffnung: 03.09.2019, 19Uhr
Kuratiert von: Katrin Bucher Trantow
Ort: Needle

Über die Ausstellung

Im Vorfeld der Nationalratswahl zeigt das Kunsthaus Graz die nachdenklich stimmende Mehrkanal-Videoinstallation What Is Democracy? (2007–2009) des österreichischen Künstlers Oliver Ressler (geb. 1970, Knittelfeld), die schon bei der letzten Documenta das Publikum tief beeindruckte und die nun im Kunsthaus Graz zum ersten Mal in der Steiermark gezeigt wird.

„Was ist Demokratie?“ ist nicht eine Frage, sondern es sind in der Tat zwei. Einerseits bezieht sich diese Frage auf die gegenwärtigen parlamentarisch-­repräsentativen Demokratien, die in diesem Projekt kritisch geprüft werden. Andererseits geht die Frage unterschiedlichen Ansätzen hinsichtlich einer Idee nach, wie ein demokratischeres System aussehen und welche organisatorischen Formen ein solches annehmen könnte. 

„Was ist Demokratie?“ lautete die Frage, die zahlreichen Aktivistinnen/Aktivisten und politischen Analystinnen/Analysten in vielen Städten der Welt gestellt wurde: Amsterdam, Berkeley, Berlin, Bern, Budapest, Kopenhagen, London, Melbourne, Moskau, New York, Paris, Rostock, San Francisco, Sydney, Taipeh, Tel Aviv, Thessaloniki und Warschau. Die Interviews wurden zwischen 2007 und 2009 aufgezeichnet. Obwohl allen Gesprächspartnerinnen und -partnern dieselbe Frage gestellt wurde, setzte sich das Ergebnis aus einer Vielzahl von Perspektiven und Standpunkten von Menschen zusammen, die in Nationalstaaten leben, die man üblicherweise als „Demokratien“ bezeichnet.

Mehr Informationen Expand Box

Konzept, Interviews, Kamera und Tonaufnahme: Oliver Ressler
Gesprächspartner/innen: Kuan-Hsing Chen, Noortje Marres, Lin Chalozin Dovrat, Thanasis Triaridis, Tone Olaf Nielsen, Jo van der Spek, Cheikh Papa Sakho, Wolf Dieter Narr, Tiny a.k.a. Lisa Gray-Garcia, Joanna Erbel, Yvonne Riano, Trevor Paglen, Tadeusz Kowalik, Adam Ostolski, Boris Kagarlitsky, Michal Kozlowski, Lize Mogel, Rick Ayers, Nikos Panagos, Macha Kurzina, Gabor Csillag, Zachary Running Wolf, Jenny Munroe, David McNeill
Schnitt und Produktion: Oliver Ressler
Bildbearbeitung und Untertitel: David Grohe
Animation: Zanny Begg
Komposition und Tonbearbeitung: Rudi Gottsberger
Footage: Sierpien 80 (© Telewizja Polska S.A.)
Besonderer Dank gilt Louisa Avgita, Kai Bauer, Zanny Begg, Karen Bennett, Christine Boehler, Paul Chatterton, Amy Cheng, Eyal Danon, Hilla Dayan, Miklos Erhardt, Takis Fotopoulos, Frédérique Gautier, Peter Grabher, Hou Hanru, Laila Huber, Manray Hsu, Jens Kastner, Caroline Lensing-Hebben, Geert Lovink, Margarethe Makovec, Davor Miskovic, Nikos Panagos, Ted Purves, Gerald Raunig, Natalia Romik, Walter Seidl, Katharina Schlieben, Gregory Sholette, Kuba Szreder, Nora Theiss, Dmitry Vilensky, Tom Waibel
Übersetzung für englische Untertitel: Harold Otto
Übersetzung für deutsche Untertitel: Otmar Lichtenwörther

Förderungen

ERSTE Stiftung, Kulturamt der Steiermärkischen Landesregierung, Kulturamt Stadt Graz, Otto-Mauer-Fonds, Biennale de Lyon, 2009

Aus dem Programm:

So 01.09.

Projekt, Neue Medien

> Kunsthaus Graz

Di 10.09.

18:00-22:00

Veranstaltung, Kunstgespräch

> Kunsthaus Graz

Bildergalerie

Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
kunsthausgraz@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Führungen
Sa 15:30 Uhr, So & Feiertag 11 Uhr (DE), So 14 Uhr (EN), Abweichungen möglich. Weitere Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung

Architekturführungen 
nur in der ausstellungsfreien Zeit, Deutsch: Di–Sa, 11, 14, 15:30 Uhr; So, Feiertag: 11, 15:30 Uhr; Englisch: So, 14 Uhr oder auf Anfrage

Kunsthauscafé
Mo-Do 9-23 Uhr
Fr-Sa 9-1 Uhr
So 9-20 Uhr
T +43-316/714 957

 

6. Jänner 2020
13. April 2020
1. Juni 2020
26. Oktober 2020

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2020 10 - 13 Uhr
25. Februar 2020
24. bis 25. Dezember 2020