Das Kabinett des Malers

Terry Winters im Dialog mit der Natur

11.03.-21.08.2016 10:00-17:00


Eröffnung: 10. März 2016, 19 Uhr
Kuratiert von: Peter Pakesch

Ort: Space02


 

Die Malerei des US-amerikanischen Künstlers Terry Winters (*1949 in Brooklyn, New York, NY, lebt und arbeitet in New York, NY und Columbia County, NY) beschäftigt sich mit der Beschreibung von Natur im weiteren Sinn: „The job of painting was to create a new object of nature, and that’s still the job description.“ In seiner Malerei nutzt er abstrakte Prozesse, um Bilder einer realen Welt zu schaffen. Dabei interessiert ihn die Fähigkeit des Ölbildes, Immateriellem einen Körper zu geben. In den Papierarbeiten fokussiert Winters seine Intentionen in kleinen Formaten, die eine Art Datenbank oder ein Form-Vokabular bilden, aus dem heraus sich zugleich die Malerei entwickelt.

 

Für das Projekt im Kunsthaus Graz widmet sich Terry Winters der Schnittmenge von Kunst und Wissenschaft im Museum. In einer installativen Anordnung von eigenen Arbeiten und Exponaten aus den naturkundlichen Sammlungen des Universalmuseums Joanneum macht der Künstler eine Vernetzung von Objekten und Disziplinen sichtbar und erzählt von der Durchdringung der Wissensfelder.

 

Die Ausstellung wird von einem web-basierten Projekt begleitet: Das Graz Cabinet enthält 327 Links zu Bildern, die Terry Winters auf Pinterest – ein visuelles Bookmarking-Tool und Online-Pinboard – gesammelt hat. Die „Pins“ bilden eine Reihe von Verbindungen zwischen den naturkundlichen Sammlungen des Universalmuseums Joanneum, Winters eigener Arbeit und den Parametern seiner Ausstellung Das Kabinett des Malers ab. www.pinterest.com/studio0315/graz-cabinet

 

Terry Winters’ Arbeiten wurden international bereits in zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen gezeigt und finden sich in vielen öffentlichen wie privaten Sammlungen, u. a. in der Saatchi Collection, London, im Museum of Modern Art, New York, im Museum of Contemporary Art, London, im Museum of Contemporary Art, Los Angeles, im Walker Art Center, Minneapolis, im Whitney Museum of American Art, New York, der Tate Gallery, London u. a 

Aus dem Programm

Derzeit keine aktuellen Termine.

Bildergalerie

Presseberichte:

„Die Reflexion von Naturhistorischem und Wissenschaft hat ganz große Aktualität“, sagt Kurator Peter Pakesch, der zusammen mit Katrin Bucher Trantow für die Schau verantwortlich zeichnet. 

Terry Winters´ Dialog mit der Natur

ORF Steiermark, 11. März 2016

 

"Diese ausgeklügelte Zusammenspiel von Kunst und Natur macht nicht nur Winters Arbeiten vielschichtiger, auch die natürlichen Elemente bekommen so einen kunstvollen Beiklang. Und der Ausstellungsbesuch wird zu einem Trip durch ein Zwischenreich, zu einem Ausflug in eine Wunderkammer."

Der Trip durch ein Zwischenreich

Kronen Zeitung, Michaela Reichart, 12. März 2016

 

"Jedes Blatt eröffnet neue Verbindungen, die selbst gewählten Abzweigungen laden zur Reise in den Wissens- und Bilderkosmos ein."

Die Wunderkammer des Terry Winters

Der Standard, Colette M. Schmidt, 15. März 2016

 

"Terry Winters lädt ins `Kabinett des Malers´, zum `Dialog mit der Natur´. Das ist doch ziemlich untertrieben. [...] Es ist eine anregend offene `Chronik des Zusammenhangs´... ."
Eine Wunderkammer mit Weltmaschine

Kleine Zeitung, Walter Titz, 22. März 2016

Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
F +43-316/8017-9212
kunsthausgraz@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Kunsthauscafé

So-Do 9-23 Uhr
Fr-Sa 9-1 Uhr

T +43-316/714 957
 

Führungen

Sa 15:30 Uhr, So, Feiertag 11 Uhr (de), So 14 Uhr (en), ausnahmsweise Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung

 

1. Jänner 2018 13 - 17 Uhr
2. April 2018
21. Mai 2018
31. Dezember 2018

24. bis 25. Dezember
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018