Sammlung des Volkskundemuseums

Die Dauerausstellung des Volkskundemuseums, die im Herbst 2008 unter dem Titel "Rückkehr mit neuen Akzenten" mit neuem Entrée und zahlreichen inhaltlichen Veränderungen wiedereröffnet werden konnte, konzentriert sich thematisch auf die drei Themenschwerpunkte "Wohnen", "Kleiden" und "Glauben".

Sie greift damit auf die zentralen Sammlungsbereiche des Volkskundemuseums, die „Dinge des Alltags" - insbesondere der vorindustriellen Zeit - zurück, die uns die Vielfältigkeit unserer Lebenskonzepte, unsere Formen der Bewältigung aber auch der menschlichen Kreativität dokumentieren.

Die persönlich wertvolle in Rindenschnitzkunst gefertigte Dose, der scheinbar „echte Trachtenhut", das kleine Wallfahrtsandenken für die Handtasche oder das geschätzte Firmungsgeschenk: Viele Dinge begleiten uns durch unser Leben, vieles kann in der neuen Dauerausstellung mit all seinen Beziehungsgeflechten gezeigt werden, vieles muss leider auch in „archivalischer Verborgenheit" bleiben.

Die Sammlungsbereiche

Zu den Sammlungsbereichen des Volksundemuseums zählen aber auch eine umfassende volkskundliche Fachbibliothek mit rund 15.000 Einzelbänden sowie 80 laufenden Fachzeitschriften, Periodika und Publikationsreihen, ein daran angeschlossenes Archiv mit reichhaltigem Quellenmaterial zur steirischen Volkskultur sowie ein vielfältiges Bildarchiv mit rund 20.000 Farbdiapositiven sowie vielen historischen Aufnahmen.

Das Volkskundemuseum versteht sich als Plattform für eine lebendige und kritische Auseinandersetzung mit Fragen der historischen und gegenwärtigen Volkskultur und richtet sich mit seinen Aktivitäten an Menschen aller Altersstufen.

Volkskundemuseum

Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9810
F +43-316/8017-9888
volkskunde@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
01. April bis 31. Dezember Mi-So, Feiertag 14 - 18 Uhr


Führungen für Gruppen und Schulklassen

Di-Fr von 1. April bis 31. Dezember auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung

 

1. Mai
5. Juni
15. August
26. Dezember

24. bis 25. Dezember