Naturschutz-Symposium

Wirkungen und unerwünschte Nebenwirkungen - Natur in Menschenhand?

09.10.2017 09:15-18:00


Treffpunkt: Auditorium Joanneumsviertel

Anmeldung bis 04.10.2017: 0676 / 96 68 378 oder über Naturpark Akademie (http://www.naturparkakademie.at/programm.php?id=1115)

Teilnahme kostenlos, maximal 100 Teilnehmer/innen


Mensch und Natur – Spannungsfeld oder Harmonie? Bereichert der Mensch durch sein Wirken die Natur oder beutet er sie aus? Die Entdeckung neuer Sichtweisen über brisante Themen ist für die Entwicklung unserer eigenen Meinungen und Erfahrungen sehr wichtig. Eine neue Perspektive wird in jedem Fall etwas in uns verändern, wenn wir sie einmal zulassen.

 

Bewusstsein und Verständnis für neue Sichtweisen entspannen uns zum Beispiel in eingefahrenen Diskussionen, bestätigen unsere bisherigen Gedanken oder verändern unsere bisherige Haltung zu einem Thema. Vielleicht nur ein wenig, aber möglicherweise entscheidend.

 

Wir wollen an diesem Tag verschiedene Themen aus dem Bereich des Naturschutzes aus sehr unterschiedlichen Blickpunkten beleuchten. Dazu haben wir exzellente Fachleute eingeladen, die uns Einblicke in ihre Argumente und deren Hintergründe geben werden.

 

Kommen auch Sie zu diesem Tag der "Gegen.Sätze", hören Sie zu und sagen, schreiben oder zeichnen Sie uns dort Ihre eigene Sichtweise!    

 

 

Programm

 

9:15 Uhr – Kaffee & Kuchen
Stimmen Sie sich ein. Wir haben für Sie einiges vorbereitet.

 

10:00 Uhr – Begrüßung

 

10:15 Uhr – Meinung gegen Meinung

 

Wildnis oder Kultur?
Unsere Landschaft braucht mehr Wildnis. Bernhard Kohler
Unsere Landschaft braucht den Menschen. Karl Buchgraber

 

Wissen oder Emotion?
Es fehlt nicht an Emotion, sondern am Wissen. Georg Schramayr
Es fehlt nicht am Wissen, sondern an Emotion. Andreas Weber

 

Fremd oder heimisch?
Neophyten sind ein großes Problem. Regina Ostermann
Neophyten sind notwendig. Fred Pearce

 

14:30 Uhr – Mittags-Snacks

 

15:00 Uhr – Marktplatz der Gegen.Sätze.

Auf einem Marktplatz der Gegen.Sätze. werden wir die Themen des Vormittags vertiefen. An verschiedenen Ständen werden Meinungen, Fakten und persönliche Bezüge präsentiert, die zur Diskussion einladen. Reden Sie mit unseren ExpertInnen oder anderen TeilnehmerInnen und lernen Sie verschiedene Sichtweisen kennen.

 

16:15 Uhr – Bilder und Kommentare

Während des ganzen Tags begleitet uns der Profizeichner Geert Gratama, der markante Aussagen in Skizzen festhält. Sie können dort auch Ihre Botschaft visualisieren lassen. Wir machen zum Abschluss einen Blick auf alle Zeichnungen des Tages und sprechen mit Wolfgang Pfefferkorn über die Ergebnisse und Erkenntnisse des Tages.

 

17:15 Uhr – Abschluss

Wir laden Sie auf eine Überraschung, ein gutes Glas Wein und steirische Schmankerln ein!

 

Moderation: Wolfgang Suske

 

 

Eine Veranstaltung von Naturparke Steiermark im Zuge der Ausstellung „Natur in Menschenhand?“ im Naturkundenmuseum Graz in Kooperation mit:

Naturschutzbund Steiermark
Steiermärkische Berg- und Naturwacht
Naturschutzjugend Steiermark
Naturkundemuseum Graz

Programm zum Download: hier

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag 14:30 Uhr (de)
Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

22. April
10. Juni

24. bis 25. Dezember

Naturkunde Programmheft

Holen Sie sich unser gedrucktes Programm im Joanneumsviertel oder im Studienzentrum Naturkunde!


Oder laden Sie es hier herunter:
Programm März bis September 2019