City Nature Challenge 2020

24.04.-27.04.2020



UPDATE: City Nature Challenge und COVID-19

Aufgrund der momentanen Situation haben sich einige Aspekte der City Nature Challenge geändert, stattfinden wird sie aber dennoch.

Um die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer/innen zu gewährleisten, soll dieses Jahr der Wettbewerbscharakter der Challenge aufgehoben werden. Stattdessen rückt der Fokus mehr in Richtung Zusammenarbeit der digitalen Community auf iNaturalist.

Außerdem sind die Teilnehmer/innen dazu aufgefordert, sich im Zuge der Challenge an die geltenden Maßnahmen und Verhaltensregeln zu halten! Auch Beobachtungen im und um das eigene Haus sind wertvoll.

Weitere Informationen zu dem Thema findet man unter https://citynaturechallenge.org/covid19/

Der Countdown läuft: https://www.inaturalist.org/projects/city-nature-challenge-2020-graz

Facebook: https://www.facebook.com/events/1116412442050684

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

City Nature Challenge 2020
Zum ersten Mal in Graz!


Was ist die City Nature Challenge?
Bei diesem Wettbewerb treten Hunderte Städte weltweit gegeneinander an. Dabei geht es darum, möglichst viele Arten (Tiere, Pflanzen, Pilze) in der Stadt nachzuweisen.
In Österreich findet diese Challenge heuer das erste Mal statt und Graz ist mit dabei!
Am Ende des mehrtägigen Events wird verglichen, welche Städte die meisten Arten dokumentiert und welche die meisten Beobachtungen getätigt haben, aber auch die Zahl der Teilnehmer/innen zählt! Mit den gewonnenen Daten leistest du einen wichtigen Beitrag für die Wissenschaft und den Naturschutz.

 

Wann findet die City Nature Challenge statt?
Der Beobachtungszeitraum geht vom 24. bis 27. April 2020.
Bis spätestens 3. Mai sollen die Beobachtungen mit Unterstützung einer weltweiten Community identifiziert werden. Das bedeutet, du brauchst für die Teilnahme keine umfangreichen Artenkenntnisse: Wenn du den Namen des Lebewesens kennst, kannst du ihn eintragen (auch ‚Insekt‘ oder ‚Pflanze‘ ist schon ausreichend) und andere Benutzer/innen helfen dann bei der Bestimmung.

 

Wo werden die Beobachtungen veröffentlicht?
Nach Auswertung der Daten wird eine Zusammenfassung für jede teilnehmende Stadt auf www.inaturalist.org und citynaturechallenge.org erstellt. Dort kannst du dir auch die Resultate der letzten Jahre ansehen.

 

In welchem Gebiet findet die Challenge in Graz statt?
Alle Beobachtungen, die in den Bezirken Graz-Stadt und Graz-Umgebung gemacht werden, sind relevant für die Challenge. Auch Beobachtungen in deinem Garten oder vor deiner Haustür zählen, sofern diese im Untersuchungsgebiet liegen!

 

Wie kannst du teilnehmen?

  • Melde dich bei iNaturalist an.
  • Finde während der Challenge Pflanzen, Tiere, Pilze in Graz und Graz-Umgebung.
  • Dokumentiere deine Entdeckungen mit einer Digitalkamera oder direkt über die iNaturalist-App. Achte darauf, den korrekten Standort deiner Beobachtungen festzuhalten bzw. zu überprüfen.
  • Lade deine Beobachtungen auf iNaturalist hoch (auf www.inaturalist.org oder gleich mit dem Handy über die iNaturalist-App)!
  • Beobachtungen, die im Zeitraum der Challenge in den teilnehmenden Städten gemacht werden, werden automatisch zur Challenge gezählt. Du musst also nichts weiter machen, als deine Beobachtungen hochzuladen.

 

Zum Herunterladen:

 

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksrundgänge
Sa, 14:30 Uhr (de). Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr
Ausnahmsweise geschlossen am 07.01.2020

 

26. Oktober 2020
5. April 2021
24. Mai 2021
1. November 2021

24. bis 25. Dezember 2020
1. Jänner 2021
16. Februar 2021
24. bis 25. Dezember 2021

Naturkunde Programmheft

Holen Sie sich unser gedrucktes Programm im Joanneumsviertel oder im Studienzentrum Naturkunde!


Oder laden Sie es hier herunter:
Programm März bis September 2020