Istriens Pflanzenwelt im Herbst

Botanische Studienreise mit Walter K. Rottensteiner

27.09.-30.09.2018


!! ausgebucht !!

Anmeldung schriftlich erforderlich bis 11.07.2018

unter +43/316/8017-9000 oder naturkunde@museum-joanneum.at

Begrenzte Teilnehmerzahl! Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen!

Verwenden Sie bitte dieses Anmeldeformular.


Erstmals führt uns eine botanische Studienreise im Herbst nach Istrien. Dabei werden wir, auch an Standorten, die wir bereits früher einmal im Frühling besucht haben, eine völlig andere Pflanzenwelt vorfinden. An den Vertretern einzelner Familien lässt sich dies sehr schön darstellen. So sehen wir von der üppigen und artenreichen Orchideenflora Istriens diesmal nur eine Art, nämlich die Herbst-Drehähre (Spiranthes spiralis). Andererseits können wir die Arten aus der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae) bzw. der Gänsefußgewächse (Chenopodiaceae), die im Frühjahr praktisch nur vegetativ anzutreffen sind, jetzt alle blühend bewundern. Das gilt auch für mehrere Korbblütler (Asteraceae), Bleiwurzgewächse (Plumbaginaceae) und andere.

 

Geleitet wird diese Studienreise von Dr. Walter K. Rottensteiner, einem ausgewiesenen Istrien-Kenner. Seit 1987 erforscht er intensiv die Pflanzenwelt von Istrien, im Jahr 2014 erschien seine umfangreiche „Exkursionsflora von Istrien“. Heuer bringt er den Bildband "Die Pflanzen Istriens in ihren natürlichen Lebensräumen" heraus.

     

 

Leistungen

  • Busfahrt mit einem modernen Reisebus ab/bis Graz
  • Unterbringung im Hotel Sol Sipar**** in Umag 
  • 3 × Frühstück und Abendessen
  • Reiseleitung

Die Reise wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit GRUBER Touristik.

Kosten

Pauschalpreis pro Person (im Doppelzimmer): EUR 402,–

für Mitglieder des Joanneum-Vereins: EUR 382,–

Einzelzimmerzuschlag: EUR 60,–

Programm (Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 27. September 2018: Anreise mit Stopps in Strunjan und Sečovlje

Abfahrt: 7:00 Uhr (Studienzentrum Naturkunde, Weinzöttlstraße 16)
Anreise über Maribor – Ljubljana – Postojna – Cosina (Grenzort zu Istrien)

 

1. Halt im slowenischen Strunjan/Stugnano:

Spaziergang im Naturschutzgebiet entlang eines aufgelassenen Salzbeckens: Salzfluren bzw. Halophytenfluren mit Sand-Flügelsalzkraut (Kali tragus), Meerstrands-Salzmelde (Suaeda maritima), Küsten-Beifuß (Artemisia caerulescens), Pannonischer Dickaster (Tripolium pannonicum), Kriechendem Strauchqueller (Sarcocornia perennis), Vielblütiger Sonnenblume (Helianthus ×laetiflorus)und anderen; Schibliak mit Gemeinem Papierbaum (Broussonetia papyrifera), Azaroldorn (Crataegus azarolus), Gemeiner Judendorn (Ziziphus jujuba) usw.

 

2. Halt südwestlich von Sečovlje/Sicciole am Grenzübergang nach Kroatien:

Spaziergang durch die Salzfelder bis zum Salzmuseum. Ödlandvegetation am Wegrand und Salzvegetation an den Böschungen zu den Salzbecken mit Küstenspargel (Asparagus maritimus), Keil-Melde (Atriplex portulacoides), Turiner Eibisch (Althaea taurinensis), Schuppen-Herbstaster (Symphiotrichum squamatum), Schmalblättrigem Strandflieder (Limonium angustifolium), Meerstrands-Alant (Inula crithmoides), Echtem Fenchel (Foeniculum vulgare), Echtem Eisenkraut (Verbena officinalis), Echtem Meerfenchel (Crithmum maritimum) usw.

 

3. Bezug der Hotelzimmer in Umag/Umago

   

Freitag, 28. September 2018: Fahrt entlang der Westküste nach Süden

1. Halt an der Mirna-/Quieto-Mündung:

Ödlandvegetation mit Gewundenem Sesel (Seseli tortuosum), Echter Zypresse (Cupressus sempervirens) und anderen.

 

2. Halt am Limski kanal/Canale di Leme/Lim-Kanal:

Unterwuchs im feuchten submediterranen Laubmischwald am nordexponierten Hang mit Efeublättrigem Erdbrot (Cyclamen hederifolium), Spitzem Streifenfarn (Asplenium onopteris).

Flora am Macchiensaum und auf den Felsen am südexponierten Hang mit Großer Waldfetthenne (Hylotelephium maximum, H. telephium subsp. maximum), Kerner-Bergthymian (Micromeria kerneri), Schmalblättriger Doppelrauke (Diplotaxis tenuifolia).

 

3. Halt südöstlich von Rovinj/Rovigno in Kokuletovica/Cocaletto:

Spaziergang zur illyrischen Stadtruine Monkodonja/Moncodogno mit Neapel-Zeitlose (Colchicum neapolitanum), Herbst-Drehähre (Spiranthes spiralis), Herbst-Gänseblümchen (Bellis sylvestris).

 

4. Halt südlich von Premantura/Promontore:

Spaziergang zur Südspitze Istriens mit Gelbem Zahntrost (Odontites luteus), fruchtendem Mastixstrauch (Pistacia lentiscus) und fruchtender Myrte (Myrtus communis).

 

Samstag, 29. September 2018: Inner-Istrien

1. Halt südöstlich von Istarske Toplice/Bagni di S. Stefano:

Wanderung am Mlaka-/Sirotici-Bach; Saum- und Ufervegetation mit Großem Pfeifengras (Molinia arundinacea), Berg-Sternblume (Aster amellus), Italienischer Spitzklette (Xanthium italicum).

 

2. Spaziergang zu den Ruinen von St. Georg/Santi Quaranta:

Südlich der kleinen Ortschaft Srbani/Serbani zweigt noch vor der Hl. Michael-Kirche ein Weg zwischen Schibliak und Trockenrasen zu den Ruinen der ehemaligen Befestigung ab. Hier finden wir unter anderem den Echten Terpentinstrauch (Pistacia terebinthus) und den Strauch-Spargel (Asparagus acutifolius).

    

Sonntag, 30. September 2018: Über Buzet und Vela Draga zurück nach Graz

1. Halt in Buzet/Pinguente:

Besuch der einzigen reinen Staudengärtnerei in Istrien „Vrtlarija Decora Buzet“.

 

2. Besichtigung eines privaten Steingartens in Počekaji/Pocecai.

 

3. Halt vor dem Učka-Tunnel: kleine Wanderung zur Vela Draga:

Dieses Naturschutzgebiet mit kerzenförmigen Felsformationen war auch Drehplatz von Winnetou-Filmen. In der montanen Vegetation finden wir z.B. Scopoli-Seidelbast (Thymelaea alpina subsp. scopolii), Stumpfblättriger Ahorn (Acer obtusatum), Felsen-Faulbaum (Frangula rupestris).

 

Heimfahrt: Postojna – Ljubljana – Maribor – Graz (Ankunft zwischen 19 und 20 Uhr).

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Rundgänge
Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Café OHO!
Di-Sa 10-24 Uhr

 

26. Dezember 2022
10. April 2023
1. Mai 2023
29. Mai 2023

24. bis 25. Dezember 2022
1. Jänner 2023
21. Februar 2023
24. bis 26. Dezember 2023