Religion im Museum

Kulturelles Handeln moderieren

19.10.-20.10.2020



Workshop in Kooperation mit dem Dom Museum Wien

 

Anmeldung erforderlich!

 

 

Religion ist auf die Bühne des öffentlichen Diskurses zurückgekehrt. Das gilt auch für Museen und Ausstellungen. In den letzten Jahren lässt sich eine erhebliche Diversifizierung und Öffnung des Themas feststellen. Museen scheinen sich im Umgang mit Religion immer stärker als Orte der Begegnung und der diskursiven Auseinandersetzung zu verstehen. Zugleich erweitert sich die Perspektive auf Religion – als gelebte Praxis und kulturelles Handeln, aber auch als Konfliktfeld.

 

Der Anspruch auf Inklusion trifft dabei auf ein heterogenes Gegenüber: Als Besucher/innen kommen areligiöse ebenso wie klar konfessionell verortete Menschen infrage, Anhänger/innen von minoritären Religionen ebenso wie von „Mehrheitsreligionen“ – und dasselbe gilt im Übrigen für diejenigen, die Ausstellungen und Vermittlungsprogramme konzipieren. Was bedeutet das für die Art und Weise, wie wir uns heute mit Religion auseinandersetzen? Welche gesellschaftspolitische Rolle – zwischen Inklusion, Wissensvermittlung und Konfliktmoderation – übernehmen öffentliche Museen hier? Und welcher Formen der Sensibilisierung bedarf es?

 

Der Workshop versucht, das heterogene Feld von Religion im Museen – zwischen öffentlichen Institutionen und konfessionell klar positionierten Räumen – zu kartieren und einen konkreten Blick auf den Standort Wien zu werfen. In Exkursionen zu Museen und Kulturräumen unterschiedlicher Konfessionen erproben wir u. a. Analysemethoden aus dem interreligiösen Antidiskriminierungstraining.

 

Mit 

Peter Bräunlein Religionswissenschaftler und Ethnologe, Universität Göttingen (D)

Susan Kamel Museumswissenschaftlerin, HTW Berlin (D)

Randi Marselis Associate Professor in Cultural Encounters, Universität Roskilde (DN)

Johanna Schwanberg Direktorin, Dom Museum Wien (A)

Barbara Staudinger Direktorin, Jüdisches Museum Augsburg (D)

Georg Traska Kulturwissenschafter, Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (A)

 

 

_____________________________

 

 

 

Veranstaltungsleitung

Martina Griesser-Stermscheg, Technisches Museum Wien & schnittpunkt (A)

Eva Tropper, Leitungsteam Museumsakademie Joanneum, Graz (A)

 

Ort

Wien (A)

 

Kosten

190 €, ermäßigt 140 €*

*Die Ermäßigung gilt für Studierende, Volontärinnen/Volontäre, Arbeitssuchende und Mitarbeiter/innen von Kooperationspartnerinnen und -partnern des laufenden Jahres.    

 

Anmeldung und Info
Museumsakademie Universalmuseum Joanneum

T +43 (0) 664/8017-9537

F +43 (0) 316/8017-9808


museumsakademie@museum-joanneum.at

 

Bitte melden Sie sich schriftlich per E-Mail oder Fax an.

Museumsakademie Joanneum

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-664/8017-9537
museumsakademie@museum-joanneum.at

 

Downloads: