Johann Nicolai:

Museum als Diskurs-Ort

Arnold Odermatt, Buochs, 1965. © Urs Odermatt, Windisch, Switzerland; Courtesy Galerie Springer Berlin, © Bildrecht, Wien 2014

Gemeinhin wird das Museum nicht als politischer Raum wahrgenommen, sondern eher als Ort der Freizeitgestaltung und Entspannung vom Alltag, also im gewissen Sinne als „Erlebnis-Ort“. Dennoch sind auch die Auswirkungen des politischen Diskurses auf die Institution „Museum“ nicht zu unterschätzen und lassen sich am Beispiel des Universalmuseums Joanneum in Graz mit seiner vielschichtigen Geschichte seit seiner Gründung im Dezember 1811 gut aufzeigen.

 

 

 

Kurzbiographie: 

Studium der Judaistik, Philosophie und Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin (2000-2004). Studium im Programm "Jewish Civilization" an der Hebräischen Universität Jerusalem und Abschluss als Master of Arts (2004-2007). Abschluss des Studiums an der Freien Universität Berlin (Magister Artium). Fulbright-Stipendium an der Baltimore Hebrew University in den USA (2008-2009). Praktikum in der Wiener Library London, England (2010). Promotion an der Universität Potsdam mit Forschungsaufenthalten in Moskau (2012), Jerusalem (2011 und 2013),Tokio (2013) und Warschau (2014).

Museumsakademie Joanneum

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9805
F +43-316/8017-9808
museumsakademie@museum-joanneum.at