Arhat, 19. Jh.

Arhat (Sanskrit für „Der Würdige“) bezeichnet den zu vollkommener Erleuchtung gelangten Jünger Buddhas, der dessen Lehre zufolge durch Erreichen des Nirwana dem Kreislauf der Wiedergeburten enthoben ist. Die Arhatschaft ist eng mit der ältesten buddhistischen Schultradition, dem Theravada, verbunden, der besonders in Südostasien verbreitet ist. Kennzeichnend für den Arhat ist ein ausgeprägt asketisches Erscheinungsbild zum Zeichen völliger Überwindung irdischer Bedürfnisse und Begierden.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr



Das Museum für Geschichte hat am Montag 25. Juni 2018 von 10.30 bis 12.30 Uhr im Rahmen der Ausstellungseröffnung Im Zeitalter der Extreme. Demokratie im Widerstreit mit Diktaturen 1918/2018 ausnahmsweise geöffnet. 

 

24. bis 25. Dezember