Schlager – viel geliebt, oft geschmäht

Expertenführung mit Wolfgang Staniček und Fritz Ostermayer durch die Ausstellung POP 1900–2000

10.05.2019 19:00-20:00


Treffpunkt: Museum für Geschichte
Kosten: Eintritt: Joanneumsticket (ohne Führungszuschlag)
Anmeldung: T +43/316-8017 9810

oder info-mfg@museum-joanneum.at

 

Begrenzte Teilnehmer/innenzahl! 

 

Das erfolgreichste Produkt der Musikindustrie im 20. Jahrhundert ist der Schlager. Als Massenphänomen und Kommerzprodukt ist er eine breitenwirksame und schnelllebige musikalische Ware, die sich über die verschiedenen medialen Kanäle massenhaft verkauft(e) und die jeweiligen Zeitströmungen ebenso interpretierte wie propagierte. Unverwechselbare, zeitlose Melodien, kombiniert mit witzigen oder frivolen, bissigen oder geistlosen, manchmal heimatverbundenen oder „fernwehsehnsüchtigen“ Texten, erfüll(t)en unmittelbar die emotionalen Bedürfnisse einer großen Zuhörer/innen/schaft und ließen viele Lieder Teil des allgemeinen kulturellen Gedächtnisses werden – und das bis heute!

 

Mit Wolfgang Staniček und Fritz Ostermayer spüren wir in der Ausstellung POP 1900–2000 dem Phänomen Schlager nach und hören u. a. Spannendes zu steirischen Protagonist/inn/en und Aushängeschildern dieses Genres, tauchen ein in die Lebenslust der „wilden 20er-Jahre“, erfahren von musikalischer Ablenkung während der NS-Zeit und der Dominanz und enormen Breitenwirkung der Schlagermusik nach 1945. Und: Wir hören etwas über die persönliche, sentimentale Zuneigung, die Liebe zum vielfach belächelten Schlager – dem „Arschgeweih der nicht Tätowierten“ (Fritz Ostermayer).

 

Im Anschluss:
Konzert von Fritz Ostermayer im Café Wolf, Annenstraße 18, 8020 Graz

 

Beginn: ab 21 Uhr

 

Eintritt: freiwillige Spende

 

Wolfgang Staniček (geb. 1960 in Wien), Musikwissenschafter und Autor sowie Geschäftsführer des Musikverlags Bosworth in Wien. Bekleidet(e) unterschiedliche Funktionen in Gremien der Verwertungsgesellschaften AKM, Austro-Mechana und Musikedition und ist Experte für die Unterhaltungsmusik des 20. Jahrhunderts. 2010 Dissertation über den Schlager-Komponisten, Sänger und Musikverleger mit Steiermarkbezug Austin Egen. 2017 Biografie zum Textdichter Erich Meder. 2018/19 Kurator der Ausstellung 100 % Schlager. Wiener machen Schlager 1918–1938 in der Wienbibliothek im Rathaus.

 

Fritz Ostermayer (geb. 1956 in Schattendorf/Burgenland), jahrelang Musik- und Kulturredakteur bei diversen Zeitschriften und Zeitungen, sehr lang schon Radiomacher (derzeit glücklich aufgehoben „Im Sumpf“ auf FM4). Seit 2013 künstlerischer Leiter der schule für dichtung. In obsessiver Mission auch noch tätig als Autor, Musikant, Performer und Schlagerprediger – kurz: fuhrwerkt herum, wo man ihn lässt. Über seine Liebe zum Schlager sagt Ostermayer: „Wie in allen Genres gilt auch beim Schlager, 95 Prozent sind zum Schmeißen. Aber die anderen fünf Prozent liebe ich tatsächlich.“ (Tiroler Tageszeitung)


Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
01. Jänner 2020 bis 09. April 2021 Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr

 

26. Oktober 2020
8. Dezember 2020
5. April 2021
1. November 2021

24. bis 25. Dezember 2020
1. Jänner 2021
16. Februar 2021
24. bis 25. Dezember 2021