Graz, friedensverpflichtete Stadt?

Eine Führung zum Weltfriedenstag der UNO

20.09.2020 15:00-17:00


Treffpunkt: Museum für Geschichte, Kassa
Kosten: Eintritt frei!
Anmeldung: erforderlich!

T +43-316/8017 9810 oder geschichte@museum-joanneum.at


Die Führung umfasst einen Rundgang durch zwei Ausstellungen im Museum für Geschichte, die sich über ein zentrales Thema verknüpfen lassen – die Zeit des Nationalsozialismus in Graz. In der Ausstellung Bertl und Adele. Zwei Grazer Kinder im Holocaust soll ein allgemeiner Überblick zur NS-Zeit in Graz gegeben werden. Immerhin erhielt die Stadt Graz nicht nur den wenig ruhmvollen Titel „Stadt der Volkserhebung“ verliehen, sondern war auch die zweite Stadt des „Dritten Reichs“, welche als „judenfrei“ gegolten hat.

 

Dem gegenüber steht die Tatsache, dass Graz 2001 als erste europäische sowie vierte Stadt der Welt „Menschenrechtsstadt“ wurde und bis heute ist. Diesem Spannungsverhältnis und der Vielgesichtigkeit einer Stadt soll in dem Rundgang durch die Ausstellung Dein Graz! Die Sammlung Kubinzky am Joanneum nachgegangen werden.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
02. Jänner 2022 bis 31. Dezember 2022 Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Aufgrund der aktuellen Covid-Verordnungen ist in allen Häusern des Universalmuseums Joanneum die Teilnehmer*innenzahl bei Führungen begrenzt. Wir bitten Sie deshalb um verlässliche Voranmeldung unter +43-316/8017 9810

 

1. November 2021
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022
1. November 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2021
1. Jänner 2022
1. März 2022
24. bis 25. Dezember 2022