Annenstraße, Margarethenbad, Kunsthaus Graz

Drei Ausstellungen

12.08.-12.09.2008



Foto- und Geschichtenwettbewerb Annenstraße

 

Als Verbindungslinie zwischen dem Grazer Hauptbahnhof und der Innenstadt einerseits und als Trennlinie zwischen den Bezirken Gries und Lend andererseits bildet die Annenstraße einen der markantesten Verkehrswege der Stadt. 

 

Nicht nur als Verkehrsader und Geschäftsstraße, sondern auch als signifikante Orientierungslinie hat sie sich in den Köpfen der Menschen eingeprägt. Anlässlich des Europäischen Autofreien Tages am 22. September 2008 soll ein bildhafter Ausschnitt der Kulturgeschichte der Grazer Annenstraße präsentiert werden.
Im Auftrag der Abteilung für Verkehrsplanung der Stadt Graz führte das Büro der Erinnerungen den "Foto- und Geschichtenwettbewerb Annenstraße" durch und lud alle Interessierten zur Teilnahme ein.
Im Büro der Erinnerungen sind nun Fotos aus dem Bild- und Tonarchiv und der TeilnehmerInnen des Wettbewerbs zu sehen.

 

80 Jahre Margarethenbad

 

Seit 1928 ist das Margarethenbad in den Sommermonaten ein beliebter Treffpunkt inmitten des Wohnbezirkes Geidorf. Die zentrale Lage und gute Erreichbarkeit des Margarethenbades und seine Bedeutung als Erholungsoase trägt entscheidend zur Lebensqualität der GrazerInnen bei.
Zum 80-jährigen Jubiläum entstand im Büro der Erinnerungen eine Ausstellung mit Fotos aus dem Bild- und Tonarchiv und Erinnerungsstücken von Besucherinnen und Besuchern des Margerls aus den letzten 80 Jahren.

 

5 Jahre Kunsthaus


Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
F +43-316/8017-9849
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr

 

26. Dezember
2. April 2018
1. Mai 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2018
24. bis 25. Dezember 2018