zweintopf

Takt - Kleine Fabel

Bildinformationen

Ort

Kunsthaus Graz, BIX Fassade

Alle anzeigen

Über das
Projekt

Im Rahmen der Ausstellung "Vermessung der Welt" (11.06.-04.09.2011), geht das Künstlerduo zweintopf, Eva Pichler und Gerhard Pichler, der Frage nach Territorien und unsichtbaren Grenzziehungen nach.


Im Stiegenhaus des Kunsthauses haben sie mit ihrer Arbeit Takt|Stumme Wächter dafür eine akustische Grenzziehung gelegt, die für den Normalhörenden nicht wahrnehmbare Geräusche aussendet. Die zur Abwehr von Ungeziefern eingesetzten Ultraschallgeräte senden Störgeräusche in den Raum, die klarmachen, dass dieser besetzt ist und wem er, wenn auch sogenannt öffentlich, eindeutig gehört – in diesem Falle den Menschen, nicht den Tieren. 

Auf der BIX Medienfassade senden sie mit der Arbeit Takt|Kleine Fabel in der codierten Form des Morsealphabets eine quasi militärische Nachricht in die Stadt, die von einer ebensolchen Abgegrenztheit von Räumen spricht und mit der kleinen Fabel von Franz Kafka diese als von der Macht des Stärkeren definierte aufdeckt. 

 

„Ach”, sagte die Maus, „die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.” – „Du mußt nur die Laufrichtung ändern”, sagte die Katze und fraß sie. 

 

http://www.zweintopf.net/
zweintopf danken Harald Okorn und Stefan Schweizer für die Programmierung.
Link zum Source-Code: https://github.com/brillenheini/little-fable

Termine Archiv:

11.11.-17.11.2013

22.07.-28.07.2013
09.05.-12.05.2013
10.06.-05.09.2011