Fortbildungs-WEBINAR: Die STEIERMARK SCHAU - die steirische(n) Identität(en) in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Anrechenbar über die PH-Steiermark

Termin21.04.2021 16:00-18:00 > Museum für Geschichte > Volkskundemuseum


Für: Pädagogin/Pädagoge
Dauer: 4 h

Kosten: Frei
Kursnummer: 621.8BE10
Anmeldung: Über PH-Online
Treffpunkt: Kassa, Kunsthaus Graz
Wichtiger Hinweis: Bitte melden Sie sich an der Kassa/Info!


Weitere Teilnahmemöglichkeit: Bei freien Kapazitäten außerhalb des offiziellen Rahmens nach Rücksprache unter 
schule@museum-joanneum.at 

 

Entdecken Sie das Kunsthaus Graz, das Museum für Geschichte und das frisch eröffnete Volkskundemuseum als außerschulische Lernorte für Ihren Unterricht aus immer wieder neuen Perspektiven!


Die biennale STEIERMARK SCHAU ist das Nachfolgeprojekt der Landesausstellungen und der „Regionale“. Sie beschäftigt sich in der Erstausgabe 2021 mit der steirischen Identität, aber auch mit den „vielen steirischen Identitäten“: Woher kommen wir, wo stehen wir, wie werden und wollen wir in Zukunft leben?

Drei Ausstellungen finden im Rahmen der STEIERMARK SCHAU im Universalmuseum Joanneum statt: Das Museum für Geschichte beschäftigt sich mit der Vergangenheit, das dann neu aufgestellte und frisch eröffnete Volkskundemuseum mit Gegenwart und Identität, das Kunsthaus mit Zukunft und Utopien. Die Ausstellung im Kunsthaus ist keine reine Kunstausstellung, sondern eine Hybridausstellung, die in verschiedene gesellschaftliche Bereiche schaut (Politik, Wirtschaft, Ökologie, Soziales, Kultur).


Das Ziel der Veranstaltung ist es, über die Auseinandersetzung mit den drei Ausstellungen und den Vermittlungsprogrammen ein zusätzliches Angebot für den eigenen Unterricht kennen zu lernen sowie die erworbenen Kenntnisse in die eigene pädagogische Praxis einzubauen.

STEIERMARK SCHAU 10.04.-31.10.2021

Programm für Kindergarten, Schule und Pädagog*innen



wie es war im Museum für Geschichte
wie es ist im Volkskundemuseum
wie es sein wird im Kunsthaus Graz
wer wir sind Mobiler Pavillion

mehr...

Folgen Sie uns!
Facebook: Steiermark Schau
Instagram: steiermark_schau
Twitter: Steiermark Schau

Sie sind terminlich verhindert?

Unser Tipp:

Museum „privat“ zum Wunschtermin



Gerne planen wir den maßgeschneiderten Besuch mit Hintergrundinformationen zum Bildungsprogramm für Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen!

mehr...

Gewusst? Mit der Joanneumskarte Schule haben Pädagoginnen und Pädagogen freien Eintritt in alle Museen des Joanneums in Graz und weiteren Regionen der Steiermark!


Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
info@kunsthausgraz.at

 

Öffnungszeiten
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Ihre Buchungsanfrage nehmen wir gerne persönlich zu unseren Öffnungszeiten entgegen.

 

24. Mai 2021
1. November 2021

24. bis 25. Dezember 2021

Kosten:

Angegebene Preise verstehen sich (wenn nicht anders angegeben) pro Schüler/in im Klassenverband inkl. Eintritt (2 Begleitpersonen pro Klasse frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf) bzw. pro Kind der Kindergartengruppe bei freiem Eintritt (1 Begleitperson pro 6 Kindergartenkindern frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf).


Bitte beachten Sie, dass Ihre ​Terminanmeldung verbindlich​ ist! Sollten Sie eine Stornierung​ oder Änderung des Termins wünschen, ist dies ​bis spätestens 48​ ​Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos​ möglich – bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid. Ihr ​Nichterscheinen​ verursacht uns Kosten, die wir im Falle einer zu späten bzw. nicht erfolgten Absage an Sie weiterverrechnen müssen: ​50 % des Rechnungsbetrages​ bzw. bei Schulen ein Mindestbetrag von 25 € pro gebuchter Vermittlerin/gebuchtem Vermittler.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Gruppe ​pünktlich​ am vereinbarten Treffpunkt versammelt ist. Ab einer Verspätung von 10 Minuten kann es aus logistischen Gründen zu einer Verkürzung oder zum Entfall der Führung/des Vermittlungsprogramms kommen.

Für alle Besuche gilt die Hausordnung des Universalmuseums Joanneum.