Stein auf Stein

Ein Kurs zur Technik des Trockensteinmauerns 

09.05. - 11.05.2024
Trockensteinmauern als klassische Handwerkstechnik Trockensteinmauern als klassische Handwerkstechnik

Bildinformationen

Datum

09.05. - 11.05.2024

Uhrzeit

08:30 - 17:00

Ort

Österreichisches Freilichtmuseum Stübing

Treffpunkt

Eingang/Kassa

Vortrag von

Rainer Vogler, Gerhard Silberschneider

Kosten

290 €/Person

Anmeldung

Telefon: +43-3124/53700
E-Mail: freilichtmuseum@museum-joanneum.at
Anderes: Anmeldung erforderlich!

Alle anzeigen

Über die
Veranstaltung

Die Trockensteinmauer als Immaterielles Weltkulturerbe prägt das Landschaftsbild zahlreicher Kulturlandschaften in Europa. Sie sind notwendig zur Absicherung und Befestigung von Hanggärten, z. B. bei Weingärten und Böschungen. Die Trockensteinmauern selbst bestehen aus lose aufeinander geschichteten Natursteinen und werden für die Stabilisierung verwendet. Manchmal werden sie auch als dekoratives Element, als Sitzbank oder zur Gliederung von Gartenräumen eingesetzt. Zusätzlich bieten sie Zwischenräume für den Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten.

In diesem Kurs werden Grundlagen und Bauweise theoretisch und praktisch vermittelt. Heuer wird an der sichtbaren Befestigungsmauer im Eingangsbereich des Freilichtmuseums weitergearbeitet.