Datenbanken

Index Herbariorum

Informationen zu den öffentlichen Herbarien weltweit: Adressen, wichtige Sammlungen und Mitarbeiter samt ihren Forschungsgebieten. Diese Datenbank bietet vielfältige Suchmöglichkeiten und wird laufend aktualisiert.

 

Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950

2. Auflage des Lexikons der Österreichischen Akademie der Wissenschaften als kostenlose online-Ausgabe

 

Catalogue of Life

Zusammenschluss von vielen Online Datenbanken mit Informationen zur Nomenklatur, Taxonomie und Verbreitung von Pflanzen, Pilzen, Tieren und Mikroorganismen.

 

International Organization for Plant Information (IOPI) - Global Plant Checklist

IOPI-GPC erschließt nicht nur die Namen von Farn- und Blütenpflanzen, sondern gibt auch die taxonomische Sicht der jeweils verwendeten Quelle wieder. Mit diesem Konzept (als "Potentielle Taxa" bezeichnet) kann heraugefunden werden, ob ein Name in einem bestimmten Werk als gültiger Name oder als Synonym verwendet wird. In der IOPI-GPC sind viele mitteleuropäische Quellen verfügbar (so die Ehrendorfer-Liste, die Florenwerke von Rothmaler, Schmeil-Fitschen, Oberdorfer und Hegi), sodass sie für Recherchen zur heimischen Flora äußerst nützlich ist.
Hinweis: Wildcard ist *, braucht am Ende des Suchbegriffs nicht angegeben werden.

 

International Plant Names Index (IPNI)

IPNI gibt Auskunft über wissenschaftliche Namen von Farn- und Blütenpflanzen sowie deren zugehörigen bibliografischen Details. Es kann nach Namen von Pflanzen sowie von Autoren und nach Publikationen gesucht werden. Index Kewensis, Gray Herbarium Card Index und Australian Plant Names Index sind in IPNI vereinigt.
Achtung: Diese Datenbank liefert keine Information über den Status eines Pflanzennamens (ob gültiger Name oder Synonym).
Hinweis: Wildcard ist das Prozent-Zeichen %, es muss auch am Ende des Suchbegriffs verwendet werden.

Tropicos

Datenbanken des Missouri Botanical Garden: Pflanzennamen (Farn- und Blütenpflanzen, Moose), Herbarbelege, Sammler und Autoren, Publikationen sowie Fotos und Abbildungen.

 

IndEks - Index of Exsiccatae

Datenbank der Botanischen Staatssammlung München mit mehr als 2.000 Exsikkaten-Werken.


Datenbanken an den Harvard University Herbarien

Botaniker: Datenbank mit Autoren von Pflanzennamen, Sammlern von Herbarbelegen und Autoren botanischer Publikationen.
Publikationen: Titel und Abkürzungen von Publikationen mit Angaben zum Zeitpunkt der Veröffentlichung.
Daneben kann noch nach Belegen in den Harvard University-Herbarien gesucht werden. Der Gray Herbarium Index ist auch in IPNI integriert.


Index Nominum Genericorum (Plantarum) - ING

Index der Gattungsnamen, liefert bibliografische Angaben und Informationen zur Typusart und zur Familienzugehörigkeit.
Hinweis: Wildcard ist *, muss auch am Ende des Suchbegriffs verwendet werden.


Names in Current Use for Extant Plant Genera

Datenbank mit den Namen von nicht ausgestorbenen Gattungen mit bibliografischen Angaben und Informationen zur Typusart und zur Familienzugehörigkeit.
Hinweis: Wildcard ist *, muss auch am Ende des Suchbegriffs verwendet werden.


Vascular Plant Families and Genera

Eine Liste von Familien und ihren Gattungen nach der gleichnamigen Veröffentlichung von R. K. Brummit (Kew Botanical Garden) aus dem Jahr 1992.
Hinweis: Kein Wildcard-Zeichen, statt dessen die Option "Fuzzy search" anklicken.


Suprageneric Names Database

Der "Index Nominum Supragenericorum Plantarum Vascularium" enthält alle gültig publizierten Namen von Taxa, die im Rang über der Gattung stehen.


Botanikus

Eine Fotodankenbank und eine große PDF-Datei mit deutschen und wissenschaftlichen Pflanzennamen sind die herausragenden Angebote auf dieser populärwissenschaftlichen Website.


Index Fungorum (IF)

Nomenklatur-Datenbank der Pilze, das Suchergebnis enthält die zugehörigen bibliografische Angaben. ein praktischer Farbcode gibt an, ob Infos zum nomenklatorischen Status (ob gültiger Name oder Synonym) vorhanden sind oder nicht.
Hinweis: Kein Wildcard-Zeichen, am Ende des Suchbegriffs wird eines automatisch hinzugefügt. Dafür muss angegeben werden, ob nach dem gesamten Namen oder dem Epithet gesucht werden soll.


Kew Bibliographic Databases

Ein Web-Interface für den Zugriff auf drei Bibliografie-Datenbanken in Kew:
"The Kew Record of Taxonomic Literature",
"The Plant Micromorphological Bibliographic Database", und
"The Economic Botany Bibliographic Database".
Der Zugang zur Datenbank ist kostenlos. Um die erweiterten Funktionen zu nützen, ist aber eine vorherige (ebenfalls kostenlose) Registrierung notwendig.


Index to Plant Chromosome Numbers (IPCN)

Enthält die Chromosomenzahlen von Moosen, Farn- und Blütenpflanzen, die nach 1975 publiziert wurden. Neben der Chromosomenzahl wird auch die Literaturstelle angegeben. Diese Datenbank fasst alle von Goldblatt bzw. Goldblatt & Johnson (Missouri Botanical Garden) herausgegebenen "Indices to Plant Chromosome Numbers" zusammen.


Mykologisches Literaturverzeichnis von Detlef H. Prelicz

Eine schnelle Literatursuche nach wissenschaftlichen Pilznamen. Als Ergebnis erhält man folgende Informationen: Pilzname, Seitenangabe, Autor, Erscheinungsjahr, Titel, Buch, Zeitschrift Verlag. Man kann auch nach Autor und Buchtitel suchen.


Bibliography of Systematic Mycology (BSM)

Ermöglicht Literatursuche ausgehend von Autoren und ausgehend von Gattungen.

Studienzentrum Naturkunde

Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9000
naturkunde@museum-joanneum.at