In Then Out, Version 2021

Irritatio, Studierende des Fachbereichs Bildhauerei der Meisterschule für Kunst und Gestaltung an der Ortweinschule Graz, Klasse Markus Wilfling

31.05. - 31.10.2021
Künstler*innen vor dem adaptierten Kunstwerk "In Then Out". Künstler*innen vor dem adaptierten Kunstwerk "In Then Out".

Bildinformationen

Laufzeit

31.05. - 31.10.2021

Ort

Österreichischer Skulpturenpark

Alle anzeigen

Über die
Ausstellung

Bei der ersten Begegnung mit der skulpturalen Installation InThenOut, konzipiert und ausgeführt von Studierenden der Klasse Tobias Rehberger von der Städelschule Frankfurt, wurde festgestellt, dass die einzelnen Rahmen, aus welchen die Installation ausgebildet ist, durch physische Krafteinwirkung in Schwingungen versetzt werden können.

Diese innewohnende Eigenschaft sichtbar zu machen, haben sich die Studierenden der Meisterschule für Bildhauerei an der Ortweinschule Graz, Jahrgang 2XMKUB, zur Aufgabe gestellt. Eine impulsgebende Kraft wurde in Form und Funktion einer Stichsäge gefunden. Es wurden verschiedene Möglichkeiten, diese an die Konstruktion anzubringen, untersucht. Letztlich wurde jene Position gefunden, die sich, ähnlich dem Kübel mit Kaktus, an der Oberseite zwischen zwei Rahmen befindet. Die Maschine ist in eine Eisenkonstruktion eingebaut und kokonartig mit transparentem Klebeband eingehüllt, um witterungsgeschützt zu sein.

Es wird in einem zeitlichen Intervall kurz ein elektrischer Impuls ausgelöst, der ‒ ähnlich einem Specht ‒ die adaptierte Mechanik der Stichsäge an das Metall der Installation schlagen lässt. 

 

Text: Markus Wilfling

Ausstellungsgestaltung

Klasse Bildhauerei der Meisterschule für Kunst und Gestaltung an der Ortweinschule Graz; Leitung: Markus Wilfling

 

Zusatzinformationen

Der Österreichische Skulpturenpark lädt Kunstklassen zur Auseinandersetzung mit dem bestehenden Kunstwerk In Then Out, 2014, der Klasse Rehberger, Städelschule Frankfurt, zur Entwicklung einer temporäreren Version ein.