Masken und Rollenspiel

Raum 05

Porträts kann man auch als Masken bezeichnen, die auf ein neues Medium – das Bild – übertragen werden. Das Porträt wird so zur Maske der sozialen Identität des Dargestellten, und in der Betrachtung des Bildes entfällt die Unterscheidung zwischen der dargestellten Person und deren Bild. Die Maske steht gleichsam für die Verwandlung eines Körpers in ein Bild.

In prähistorischer Zeit diente die Maske der Erinnerung, sie gab dem Leichnam das verlorene Gesicht zurück. In der abendländischen Kulturgeschichte ist die Maske mit dem Verstecken des Gesichts verbunden. Erst in der Neuzeit tritt im Schauspiel die ganze Person an die Stelle der Maske.

Auch in Kulten der Naturvölker ist die Gesichtsmaske niemals alleine Bedeutungsträger, im Zentrum steht die gesamte Person. Aus dem Zusammenhang gerissen, werden geschnitzte Masken etwa von afrikanischen Stämmen in Museen plötzlich als etwas Fremdes und Unverständliches erlebt.

Heute sind Gesichter der Macht öffentlicher Ikonen unterworfen. Das Gesicht definiert den sozialen Status eines Menschen und wird mittels Kosmetik, Training, Chirurgie und Mode manipuliert.

Auch die Bildmuster der Massenmedien folgen jenen Stereotypen, die in der Kunst vorformuliert wurden. Durch die Maske wird klar, dass das Gesicht eines Menschen nicht sein einziges individuelles Merkmal ist – es bleibt innerhalb der Schranken eines Rollenspiels sowie gesellschaftlicher Konventionen.

Foto: UMJ/N. Lackner

Plan Raum 05

Die Portraits im Überblick

Mime van Osen


Künstler: Egon Schiele
Datierung: 1910  mehr...

Stadtende bzw. Porträtskizzen Heinrich Benesch


Künstler: Egon Schiele
Datierung: 1913/18  mehr...

Rollenporträts Alexander Girardi


Künstler: Ignatius Czernits
Datierung: 1842-45  mehr...

Rollenporträts Johann Nestroy


Künstler: Hermann Klee
Datierung: 1861  mehr...

Autoportrait


Künstler: Claude Cahun
Datierung: ca. 1928  mehr...

Masken


Künstler: Richard Winkler
Datierung: ca. 1950  mehr...

Tell me who stole your smile


Künstler: Urs Lüthi
Datierung: 1974  mehr...

Untitled, aus der Serie „Desasters“


Künstler: Cindy Sherman
Datierung: 1986  mehr...

Chef de village


Künstler: Romuald Hazoumè
Datierung: 2013  mehr...

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

22. April
10. Juni

24. bis 25. Dezember