Susanne Schuda

Die Zelle, transzendiertes Wachstum

18.09.-01.11.2009


Eröffnung: 17.09.2009, 19 Uhr
Kuratiert von: Günther Holler-Schuster

Ort: Studio der Neuen Galerie Graz


Die Zelle ist ewig und sinnfrei

 

Susanne Schuda arbeitet hauptsächlich im elektronischen Bereich. In ihrer Ausstellung im Studio der Neuen Galerie Graz baut sie eine eigene Welt auf, deren Bezüge sowohl in der realen wie auch gleichermaßen in der Medienwelt liegen – sich aber zu etwas Irritierendem
verdichten. Ihre oft sehr humorvoll-kritischen Video- bzw. Computerinstallationen thematisieren meist die Einflussnahme der Massenmedien auf die Gesellschaft. Dass es dabei zu eigentümlichen Mutationen vielfältigster Art kommen kann, wird auch in dieser Ausstellung offensichtlich.

 


Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung (ausnahmsweise Abweichungen möglich)

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr
Ausnahmsweise geschlossen am 07.01.2020

 

6. Jänner 2020
13. April 2020
1. Juni 2020
26. Oktober 2020

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2020 10 - 13 Uhr
25. Februar 2020
24. bis 25. Dezember 2020