Michaelangelo Pistoletto und Franz West

Labor

06.05.-05.06.1994


Eröffnung: 06.05.1994, 19 Uhr
Kuratiert von: Peter Weibel

Der barocke Spiegelsaal der Neuen Galerie am Landesmuseum Joanneum bildet per se eine spezifische Raumsituation, die sich aus der Tradition der historischen Spiegelkabinette der Spätrenaissance entwickelt hatte. Ein Künstler wie Michelangelo Pistoletto, der in seiner Arbeit zentral mit dem Spiegel arbeitet, ist für eine Installation im Spiegelsaal prädestiniert. Durch Unterschriften an acht Wandspiegeln verweist er auf die vielfältigen Spiegelfunktionen, durch die Öffnung von Spiegelflügeln, die uns die berühmte Rückseite des Spiegels zeigen, auf die Realität hinter der symbolischen Funktion des Spiegels. Der Spiegel tritt als Maske auf und wird gleichzeitig demaskiert. Aufgrund dieser Kritik an der Repräsentationsfunktion des Spiegels ergibt sich eine Verwandtschaft zu dem mit Pistoletto befreundeten Künstler Franz West, dessen berühmte Passstücke bereits die Zone der Abbildung verlassen und durch Strategien des Abgusses ersetzt haben. Möbel stellen gebräuchliche Momente des Abgusses des menschlichen Körpers dar. Ein Möbelensemble als Skulptur auf einem Podest und eine klassische weiße Skulptur auf PVC-Folie sind ein Bruch mit den klassischen Darstellungs- und Abbildungsfunktionen der Kunst. Der Spiegelsaal repräsentiert eine aristokratische soziale Ordnung. Durch den Bruch mit den historischen Repräsentationsstrategien der Kunst verweisen Pistoletto und West auf eine demokratische soziale Ordnung. Ihre Kunstwerke bilden ob ihrer Kargheit eine Ästhetik des Widerstandes gegen die Pracht vergangener feudaler Systeme. Selbst wider die Verführung der Kunst setzen sie die Desillusionierung, allerdings auf eine Weise, die nicht minder verführerisch ist. Denn auch die Illusionen der Demokratie haben eine gewisse Verführungskraft.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2018
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018