Kunstpreispersonale – XX Kunstkabel

>Largo<

11.12.1998-18.01.1999


Eröffnung: 10.12.1998, 19 Uhr

Ort: Studio der Neuen Galerie Graz


Künstler/in: Eva Kleinsasser und Markus Haslinger

Foto: Universalmuseum Joanneum

„Unsere Arbeit ist einerseits als Forschungsarbeit, andererseits aber auch als Vermittlungstätigkeit und darüber hinaus als tatsächliche künstlerische Produktion zu verstehen. Im Mittelpunkt der Arbeit steht einerseits die Rezeption von Wirklichkeit und ihre Vermittlung, aber auch ganz konkret die Produktion und Realisation von künstlerischer Forschungsarbeit. Das Ziel dieses Vorhabens ist es, Grundfragen unserer Zivilisation zu untersuchen, sozusagen als Künstler, Aussagen über die Wirklichkeit zu treffen. Dem Prinzip der Interdisziplinarität verpflichtet, wollen wir neue ungewohnte Zusammenhänge zwischen Wissenschaft und Kunst herstellen. Tatsächlich bilden die einzelnen Wissenschaften die Realität so verschieden ab, dass die betreffenden Abbildungen einander widersprechen. Jeder einzelne Wissenschaftszweig lässt sich als ein ganz bestimmter Querschnitt auffassen, der durch die Realität geführt wird. XXkunstkabel will die Zusammenschau, von einer pluralistischen Warte aus erreichen. XXkunstkabel will Kunst im Kontext der Gesellschaft betrachten.“ (Copyright XXkunstkabel, 1996)

 

Präsentation in der Galerie:

XXkunstkabel macht für die Dauer der Ausstellung die Galerie zu einem TV-Studio. Dieses besteht aus einem Schnitt- (Computer, Monitore, Flightcase...) und Aufnahmeraum. Damit werden die Produktion, sowie ihre Bedingungen, präsentiert. Im Laufe der Ausstellung entsteht die eigentliche künstlerische Arbeit, die nach Fertigstellung als Videoband präsentiert wird.

 

Inhalt der Sendung

Die Auffassung von Zeit ist relativ und flexibel, sagt Robert Levine (California State University, Fresno). Das Zeitgefühl eines Kulturkreises hat tiefe Konsequenzen für das psychologische, physische und emotionale Wohl eines Individuums. Ausgehend von wissenschaftlichen Studien und Theorien der wissenschaftlichen Zeitforschung wird das Phänomen Zeit mit künstlerischen Mitteln untersucht. Die künstlerische Forschung soll bewusst der wissenschaftlichen gegenübergestellt werden. XXkunstkabel tritt als Forschergruppe auf, die versucht, das Thema der „Relativität der Zeit“ zu erforschen. Die Arbeit ist mehr oder weniger analytisch und die Vorgehensweise empirisch, auf jeden Fall aber vergleichend.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2018
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018