Die Kunst des Herrn Nestler

24.10.2014-22.02.2015 10:00-17:00


Eröffnung: 23.10.2014, 19 Uhr
Kuratiert von: Katrin Bucher Trantow

Neue Galerie Graz, Obergeschoss, Joanneumsviertel, 8010 Graz


Als Bildhauer, Zeichner und Performer hat Norbert Nestler (1942–2014) das Kunstgeschehen in Graz lange begleitet und mitgeformt. In einer noch gemeinsam entworfenen Retrospektive zeigt die Neue Galerie Graz eine chronologische Auswahl (1967‑2014) an Objekten und Grafiken des im Januar 2014 verstorbenen Künstlers. Zudem wird im Stiegenhaus eine letzte, von Nestler für den Ort vorgesehene Arbeit realisiert.

 

Aus der Malerei kommend, untersuchte Norbert Nestler die Durchdringung des Raumes. In Erweiterung der Dimensionen entwickelte er lichtdurchlässige Grafiken, tragbare Skulpturen und parasitäre Objekte. Sein Schaffen steht dabei in enger Verbindung mit den Entwicklungen von Materialien und Medien seit den 1960er-Jahren, die er kontinuierlich auf ihre Durchlässigkeiten erprobte. Ungewöhnliche Werkstoffe, Experimente und performative Aktionen prägen Nestlers transmediales Oeuvre.

 

Er experimentierte mit neuen Materialien wie Lichtpausen oder Plexiglas. Licht wird zum aktiven Teil der Arbeit, die Fläche zur geschichteten Plastik, der Schlauch zum Motiv des Zukünftigen.

 

Die Ausstellung ist das Porträt eines zeichnenden Objektmachers im Sinne der medialen Erweiterung und der kinetisch-performativen Durchdringung seiner Zeit.

 

Biografie Norbert Nestler

 Expand Box

 

*1942 in Wien, †2014 in Graz
1960–1965 Akademie der bildenden Künste Wien (Dobrowsky, Boeckl, Weiler – Diplom für Malerei) und Universität Wien
Mitglied des Forum Stadtpark Graz
Künstler im multimedialen Raum:

  • Objektgestaltungen in Plexiglas, Alu, Samt und anderen neuen Materialien
  • experimentelle Grafiken zwischen Lichtdruck, druck- und fotografischen Techniken (Fotografit), Bewegungsfotografie (Movings)
  • körpereigene Aktionen (Schlammzustände, Lebendbüste)
  • Arbeit an einer skulpturalen Begriffserneuerung sowie an dessen Realisierung in ambientalen Gestaltungsprozessen

Zusammenarbeit mit Friederike J. Nestler-Rebeau:
Haut, ab 1981; Der große Wald (Drakenprojekt), ab 1987; Skinwall, ab 1999

 

Auszeichnungen (Auswahl):
1967 Joanneum-Kunstpreis
1972 Staatsförderungspreis für Skulptur
1976 Special Edition Purchase Award der World Print Competition, San Francisco
1983 Kunstförderungspreis der Stadt Graz
1984 Preis beim 19. Österreichischen Grafikwettbewerb, Innsbruck
1994 Spezialpreis der Internationalen Grafiktriennale, Krakau
1998 Preis der Internationalen Triennale für Skulptur, Osaka
2003 Preis der Internationalen Grafiktriennale, Krakau

 

Ausstellungen (Auswahl):

1970 art play, Minoriten-Galerie, Graz
1972 Norbert Nestler. Objekte, Personale zum steirischen herbst, Neue Galerie Graz, Landesmuseum Joanneum, Graz; Secession, Wien
1975 Art 6‘75, Basel
1977–79 Ausstellungstournee, USA
1983 Der Kunstraum, Künstlerhaus Graz
1985 steirischer herbst-Präsentation, Los Angeles
1985, 1987 Grafikbiennale, Ljubljana
1991 Metalle, Kulturhaus der Stadt Graz; Grafiktriennale, Osaka
1994 STYRIAN WINDOW, Neue Galerie Graz, Landesmuseum Joanneum
1994, 1997, 2000, 2003 Internationale Grafiktriennale, Krakau 
1998 Norbert Nestler. KKKunst, Stiegenhaus-Reihe, Neue Galerie Graz, Landesmuseum Joanneum; Internationale Triennale für Skulptur, Osaka
2003 M_ARS. Kunst und Krieg, Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas, Neue Galerie Graz, Landesmuseum Joanneum; Meisterwerke der steirischen Moderne, Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas, Burg Rabenstein, Frohnleiten; Skinwall, Künstlerhaus Graz (mit Friederike J. Nestler-Rebeau)
2004 Internationale Grafiktriennale, Krakau; Horst-Janssen-Museum, Oldenburg; Fotografie im 20. Jahrhundert, galerie remixx, Graz; Eurografik Moscow 2004. European Culture Integration Bridge, Moskau; kunst wien, MAK, Wien
2005 Tokyo International Mini-Print Triennial, Tokio
2006 Internationale Grafiktriennale, Krakau 
2008 photo_graz 08, Künstlerhaus Graz; Skinscapes, Marburger Kunstverein (mit Friederike J. Nestler-Rebeau)
2009 Internationale Grafiktriennale, Krakau
2010 Impuls der Zeit, galerie remixx, Graz; Soziale Wärme, MUWA Museum der Wahrnehmung (mit Friederike J. Nestler-Rebeau); RELIQTE. Profan-sakrale Bilddiskurse bei den Minoriten 2000-2010, Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz (mit Friederike J. Nestler-Rebeau); Alte Meister. Grafik aus Meisterhand, Schloss Tabor, Neuhaus am Klausenbach
2011 Wir sind Bettler, Akademie Graz, Stadtmuseum Graz
2012 Collages, galerie remixx, Graz
2014 Die Kunst des Herrn Nestler, Neue Galerie Graz, Universalmuseum Joanneum

 

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2018
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018

Katalog

Am 22. Februar 2015 um 11 Uhr wird der Katalog zur Ausstellung mit Installationsansichten und Texten des Künstlers, die er noch selbst vorbereiten konnte, in der Neuen Galerie Graz präsentiert.

Weitere Beiträge über sein Wirken als überregional denkender Künstler, Kulturschaffender und Kunsterzieher stammen von Katrin Bucher Trantow, Elisabeth Fiedler und Günther Holler-Schuster (Verlag De Gruyter).


audio

.