Carduelis chloris

Grünfink

Neben Haussperling und Amsel ist der Grünfink oder Grünling einer der häufigsten Vögel in den Städten und Dörfern. Grünfinken ernähren sich fast ausschließlich von Pflanzenteilen, Beeren und Knospen. Im Winter bilden ölhaltige Samen und Früchte die Hauptnahrung. Häufig erscheinen sie deshalb an Futterstellen.


2009 wurde erstmals in Deutschland, später auch in Österreich, ein Grünfinkensterben beobachtet. Ursache ist eine als Trichomonadose bezeichnete Krankheit, die von dem Einzeller Trichomonas gallinae verursacht wird. Als Infektionsquellen kommen vor allem Futterstellen und Vogeltränken infrage. Sobald mehrere kranke oder tote Vögel beobachtet werden, rät der Naturschutzbund Deutschland, das Füttern umgehend einzustellen und Vogeltränken zu entfernen.

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Rundgänge
Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Café OHO!
Di-Sa 10-24 Uhr

 

10. April 2023
1. Mai 2023
29. Mai 2023

21. Februar 2023
24. bis 26. Dezember 2023