Serpentinit-Flora auf der Gulsen

Nachlese zur Exkursion vom 29.05.2010

Der Serpentinit-Stock der Gulsen bei Kraubath an der Mur zwischen Knittelfeld und St. Michael ist für seine an Raritäten reiche Flora bekannt. Bei einer von Bernhard Ocepek geführten Exkursion der Joanneums-Botanik wurden am 29. Mai 2010 folgende Arten vorgestellt:

Alyssum montanum s. str. – Berg-Steinkraut*
Anchusa officinalis – Echte Ochsenzunge
Arabidopsis arenosa – Sand-Schaumkresse
Armeria elongata – Sand-Grasnelke*
Asplenium cuneifolium – Serpentin-Streifenfarn*
Asplenium trichomanes – Schwarzstieliger Streifenfarn
Athyrium filix-femina – Wald-Frauenfarn
Berberis vulgaris – Echte Berberitze
Botrychium lunaria – Gewöhnliche Mondraute
Carduus defloratus – Berg-Ringdistel
Centaurea scabiosa – Skabiosen-Flockenblume
Cerastium arvense – Acker-Hornkraut
Chamaecytisus supinus – Kopfiger Zwerggeißklee
Cyanus montanus – Berg-Blauflockenblume (E Hartsteinwerke Preg, Ende des Augrabens)
Cyanus triumfettii – Bunte Blauflockenblume*
Dorycnium germanicum – Seiden-Backenklee*
Dryopteris filix-mas s. str. – Echter Wurmfarn
Erica carnea – Schnee-Heide
Erysimum sylvestre – Felsen-Goldlack
Euonymus europaeus – Gewöhnlicher Spindelstrauch, Pfaffenkäppchen
Euphorbia cyparissias – Zypressen-Wolfsmilch
Euphorbia villosa – Flaum-Wolfsmilch* (E Hartsteinwerke Preg, Ende des Augrabens)
Fragaria vesca – Wald-Erdbeere
Genista pilosa – Heide-Ginster
Gymnocarpium dryopteris – Eichenfarn
Gymnocarpium robertianum – Ruprechtsfarn
Hylotelephium maximum – Quirl-Waldfetthenne
Jovibarba globifera subsp. hirta – Kurzhaarige Kugel-Fransenhauswurz°
Knautia norica – Norische Witwenblume*
Koeleria pyramidata – Wiesen-Schillergras
Melica nutans – Nickendes Perlgras
Myosotis stenophylla – Schmalblatt-Vergissmeinnicht*
Noccaea caerulescens s. lat. – Voralpen-Täschelkraut
Notholaena marantae – Europäischer Pelzfarn*
Pinus sylvestris – Rot-Föhre
Platanthera bifolia – Weiße Waldhyazinthe°
Polygala amara – Bittere Kreuzblume
Polygala chamaebuxus – Buchs-Kreuzblume
Polypodium vulgare s. str. – Gewöhnlicher Tüpfelfarn
Potentilla incana – Sand-Fingerkraut
Sedum acre – Scharfer Mauerpfeffer
Sempervivum pittonii – Serpentin-Hauswurz*
Seseli austriacum – Österreichischer Bergfenchel
Silene otites – Ohrlöffel-Leimkraut*
Silene vulgaris – Gewöhnliches Leimkraut, Klatschnelke
Solidago gigantea – Riesen-Goldrute
Sorbus aucuparia – Eberesche, Vogelbeere
Stachys recta – Aufrechter Ziest
Stipa styriaca – Steirisches Federgras*
Thesium alpinum – Alpen-Leinblatt
Thesium linophyllon – Mittleres Leinblatt*
Thymus praecox subsp. praecox – Früher Kriech-Quendel
Verbascum chaixii subsp. austriacum – Eigentliche Österreich-Königskerze
Verbascum thapsus – Kleinblüten-Königskerze
Vicia cracca – Vogel-Wicke
Vincetoxicum hirundinaria – Echte Schwalbenwurz

 

 

--------------------------------------------------------------------------------
* in der Steiermark vollkommen geschützte Pflanzenart
° in der Steiermark teilweise geschützte Pflanzenart 

 

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksrundgänge
Sa, 14:30 Uhr (de). Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr
Ausnahmsweise geschlossen am 07.01.2020

 

26. Oktober 2020
5. April 2021
24. Mai 2021
1. November 2021

24. bis 25. Dezember 2020
1. Jänner 2021
16. Februar 2021
24. bis 25. Dezember 2021