Unbekanntes Baltikum

Ein Streifzug durch die Vogelwelt Estlands, Lettlands und Litauens

16.03.2020 18:30


ACHTUNG: Aufgrund der aktuellen Bestimmungen müssen wir diese Veranstaltung absagen!

 

Kosten: Eintritt frei
Ort: Studienzentrum Naturkunde

Anfahrt und Lage

 

In Kooperation mit BirdLife Steiermark


Vortrag von Otto Samwald

 

Obwohl die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen zu den kleinsten in Europa zählen, ist insbesondere ihre Vogelwelt sehr reichhaltig. Es gibt noch großflächig unberührte Naturlandschaften wie Küstenabschnitte an der Ostsee, Moore und ausgedehnte Waldgebiete. Auch die Landwirtschaft ist „noch“ bei Weitem nicht so intensiv wie in Mitteleuropa. All dies macht diese Länder zu einem lohnenden Reiseziel für Vogelbeobachter/innen, Fotografinnen und Fotografen.

 

Besonders reichhaltig ist die Vogelwelt im Mai und Juni, da lassen sich Arten wie Karmingimpel, Buschrohrsänger und Zitronenstelze sehr gut beobachten. Auch typische Kulturlandvögel wie Braunkehlchen oder Feldschwirl sind allgegenwärtig und kommen in einer für uns unglaublichen Dichte vor. An der Ostseeküste kann man den Vogelzug genießen, mit Tausenden ziehenden Weißwangengänsen sowie Eis- und Eiderenten. In den Wäldern trifft man vielleicht auch noch auf Marderhund und Braunbär.

 

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag 14:30 Uhr (de). Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr
Ausnahmsweise geschlossen am 07.01.2020

 

26. Oktober

24. bis 25. Dezember