Die Köcherfliegen (Trichoptera) Österreichs

Verbreitung, Ökologie, Morphologie und Naturschutz sowie Einsatz in der Gewässerbewertung

17.04.2018 18:00


In Kooperation mit der Sektion Entomologie und Arachnologie des Naturwissenschaftlichen Vereins der Steiermark

Kosten: Eintritt frei

Ort: Studienzentrum Naturkunde, Veranstaltungsraum, Weinzöttlstraße 16, 8045 Graz

Zufahrt: Am Andritzbach (Parkplatz gegenüber Billa-Filiale)

Anfahrt und Lage


Vortrag von Oliver Zweidick

 

Ein Streifzug durch die Ordnung der Köcherfliegen führt uns von der Formenvielfalt der adulten Tiere und Larven über deren Ökologie bis zu deren gesetzlichen Verwendung als Bioindikatoren in der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Dabei wird auch geklärt, ob köcherbauende im Gegensatz zu „freilebenden“ Larven wirklich im Gefängnis leben oder ob die vielzitierte Einteilung der Larven in raupenähnliche (eruciforme) und Campodea-ähnliche (campodeide) wirklich haltbar ist.

Die Besprechung der Roten Liste der Köcherfliegen Österreichs soll einen Einblick in naturschutzfachliche Fragen bieten. Schließlich sollen auch diejenigen, die sich in der Bestimmung von Larven und Adulten ausprobieren wollen, während des Vortrags nicht zu kurz kommen.

 

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Rundgänge
Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

 

24. bis 25. Dezember 2023