Einführung in die Morphologie der Brombeeren

Vortrag von Konrad Pagitz

11.07.2018 18:30


Kosten: Eintritt frei

Ort: Studienzentrum Naturkunde, Veranstaltungsraum, Weinzöttlstraße 16, 8045 Graz

Zufahrt: Am Andritzbach (Parkplatz gegenüber Billa-Filiale)


Die meisten wildwachsenden Brombeer-Arten (Rubus sp.) pflanzen sich ungeschlechtlich fort, sie bilden die Embryonen in den Samen ohne vorhergehende Befruchtung. Ihre Nachkommen zeigen daher keine oder nur sehr geringe genetische Variation. Hie und da kommt es aber dennoch zu Kreuzungen, die sich dann wieder genetisch konstant vermehren. Als Folge davon präsentiert sich die Gruppe der Brombeeren als vielfältiger, morphologisch nicht leicht zu fassender Komplex mit einer Vielzahl von Arten. Diese Arten haben zum Teil auch nur ein kleines bis sehr kleines Areal.

Im Rahmen des 7. Österreichisch-Alpenländischen Brombeer-Workshops führt Konrad Pagitz in die Biologie der Brombeer-Arten ein und behandelt dabei vor allem deren äußere Gestalt (Morphologie), also die Merkmale, mit denen man die einzelnen Arten unterscheiden kann.

Mag. Dr. Konrad Pagitz ist Assistenz-Professor am Institut für Botanik der Universität Innsbruck. Er beschäftigt sich in seiner Arbeit mit verschiedenen Aspekten der Systematik und Floristik von Gefäßpflanzen. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte ist die Gattung der Brombeeren (Rubus). Auf seine Initiative geht auch der Österreichische Brombeer-Workshop zurück, der seit 2012 jährlich im Sommer unter seiner Leitung abgehalten wird. 

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag 14:30 Uhr (de). Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr
Ausnahmsweise geschlossen am 07.01.2020

 

13. April
1. Juni
26. Oktober

25. Februar
24. bis 25. Dezember