Restaurierung

Mag.art. Barbara Molnár-Lang

Restauratorin (Gemälde und gefasste Oberflächen)



Mag.art. Barbara Molnár-Lang
  • Nach Abschluss der schulischen Ausbildung (Matura 1995) erfolgte eine Tischlerlehre mit Gesellenabschluss.
  • 1999-2002: Besuch der staatlich anerkannten Fachakademie zur Ausbildung von Restauratoren für Möbel und Holzobjekte des A.R. Goering Instituts e.V., München. Thema der Abschlussarbeit: Die Klassifizierung von Ebenholz.
  • Oktober- Dezember 2004: Stipendium am Europäischen Zentrum für Denkmalpflege, San Servolo, in Venedig.
  • 2006-2012: Studium der Konservierung und Restaurierung an der Universität der Bildenden Künste, Wien. Schwerpunkt: Restaurierung von Gemälden und Skulpturen. Erfolgreicher Abschluss (Mag.art.) mit einer Diplomarbeit zum Thema
    „Das schwer beschädigte Portrait des Mathias Feldmüller zu Persenbeug von Ferdinand Georg Waldmüller (Öl/Leinwand, Wien Museum): Konservierung-Restaurierung eines stark beschädigten Gemäldes mit dem Schwerpunkt rekonstruierende Retusche“.
     

Bisherige praktische Tätigkeit:
 

  • Seit 10/2013: Anstellung am Universalmuseum Joanneum (Abteilung Museumsservice, Referat Restaurierung)
  • 02/2013- 09/2013: Projektarbeit für das Universalmuseum Joanneum als freiberufliche Restauratorin
  • 2010- 2012: Mitarbeit bei Hr. Mag. Manfred Siems (Gemälderestaurator (u.a. Sammlung Leopold), Sachverständiger), Wien
  • 2009: Mitarbeit bei Frau Mag. Elisabeth Scheel und Mag. Ilse Prenner (Atelier für Gemälde- und Fassungsrestaurierung), Wien
  • 09/2002- 06/2006: Selbstständig tätige Holzrestauratorin in Wien (größtenteils Projektarbeit für Hr. Stefan Kainz, Holzrestaurator; Möbelrestaurierung, Baurestaurierung (Mitarbeit u.a. bei: Restaurierung einer Holzdecke und Restaurierung einer Intarsientür, sowie Intarsierung einer zweiten, neuangefertigten, identen Tür im Junker Jonas Schlössle, Götzis; Restaurierung  der holzsichtigen Flächen des Vieux- Laque- Zimmer sowie Montage der restaurierten Innenschale, Schloss Schönbrunn, Wien; Arbeiten im Zuge der Generalrestaurierung von Mariazell, Steiermark; Restaurierung von Türen des Schloss Schönborn, Niederösterreich; Restaurierung am Eingangstor, Burg Forchtenstein, Burgenland; Restaurierung des Einfahrtstors, Innenministerium, Wien; Restaurierung eines Bodens des Palais Auersperg, Wien; Arbeiten an Wandverkleidungen im Palais Epstein; Wien))
  • 1996- 2008: Praktika bei Dipl. Rest. Carl- Maria Steppan (Graz), Alexander Preys (Dekorationsmaler in der Restaurierung, Palais Palffy, Wien), Mag. Ursula Thomann (Vergolderin, Fassungsrestauratorin, Leibnitz), am Universalmuseum Joanneum (Graz, 2007) und bei Frau Mag. Pia Geusau (Gemälderestauratorin, Wels, Linz)
     

Publikationen:
 

  • Molnár-Lang, B.: Retuschen an schwer beschädigten Werken; Beispiel einer rekonstruierenden Retusche am Portrait des Mathias Feldmüller zu Persenbeug von Ferdinand G. Waldmüller. In: Restauratorenblätter (32), Verlag Dr. Müller-Straten München 2014, S. 158-174.

Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
kunsthausgraz@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
01. Jänner 2020 bis 22. Oktober 2020 Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
23. Oktober 2020 bis 09. April 2021 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Architekturführungen 
Juli–September, Di–So 11 Uhr

Führungen nach Voranmeldung

Kunsthauscafé
Mo-Do 9-23 Uhr
Fr-Sa 9-1 Uhr
So 9-20 Uhr
T +43-316/714 957

 

 

 

26. Oktober 2020
5. April 2021
24. Mai 2021
1. November 2021

24. bis 25. Dezember 2020
1. Jänner 2021 10 - 13 Uhr
1. Jänner 2021 17 - 18 Uhr
16. Februar 2021
24. bis 25. Dezember 2021