Human Condition. Mitgefühl und Selbstbestimmung in prekären Zeiten

Der Katalog bietet eine Reise in die menschliche Ethik, in der die Strukturen der Rede, der Verantwortung und der moralischen Handlungsfähigkeit auf dem Spiel stehen. „Wer sind wir?“, fragt Hannah Arendt in ihrem Werk Vita activa oder Vom tätigen Leben und bezieht sich dabei auf Prozesse des Denkens, Wollens und Beurteilens. „Aus was sind wir gemacht?“, fragt Jeremy Rifkin und stellt den Homo Empathicus, den Protagonisten seiner „neuen Sicht auf die menschliche Natur“, vor. „Was gilt als menschlich? Was erlaubt uns, einander zu begegnen?”, untersucht Judith Butler.

 

Dieser Ausstellungskatalog ist ein Porträt einer prekären Welt der Instabilität, in der die Zerbrechlichkeit der menschlichen Verhältnisse entlarvt wird. Zwischen Emanzipation und Verzweiflung, zwischen kollektiven Wünschen und individualistischer Mentalität sammelt die Ausstellung Human Condition Modelle zeitgenössischer Realitäten. Sie fragt nach der Chance auf Hoffnung und sucht dabei nach der Möglichkeit des Heroischen im Zeitalter der korrumpierten Werte.

 

Mit Texten von Adam Budak, Sophie Loidolt, Hannah Arendt, Jeremy Rifkin, Judith Butler und einem Vorwort von Peter Pakesch.

 

Deutsch / Englisch
Preis: € 29,90
Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln
Bestellung
 

Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
kunsthausgraz@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Führungen
Sa 15:30 Uhr, So & Feiertag 11 Uhr (DE), So 14 Uhr (EN), Abweichungen möglich. Weitere Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung

Architekturführungen
nur in ausstellungsfreien Zeiten, Di-So, Feiertag 11, 12, 14 Uhr (So EN) und 15:30 Uhr (DE) oder auf Anfrage

Kunsthauscafé
Mo-Do 9-23 Uhr
Fr-Sa 9-1 Uhr
So 9-20 Uhr
T +43-316/714 957

 

21. Mai
31. Dezember

24. bis 25. Dezember