Glaube Liebe Hoffnung

800 Jahre Diözese Graz-Seckau

13.04.-26.08.2018


Eröffnung: 12.04.2018, 18 Uhr


Eine Ausstellung anlässlich von „800 Jahre Diözese Graz-Seckau“ gemeinsam mit KULTUM – Kulturzentrum bei den Minoriten.
In Kooperation mit der Alten Galerie, dem Volkskundemuseum und dem Diözesanmuseum Graz.
 

Kuratiert von: Katrin Bucher Trantow, Johannes Rauchenberger, Barbara Steiner

Co-Kuratoren: Heimo Kaindl, Alois Kölbl


Über die Ausstellung

Kirche und Kunst haben auch heute mehr gemeinsam, als es auf den ersten Blick scheint: Beide gestalten Gesellschaft mit, stiften kulturelle Identität und provozieren Auseinandersetzungen darüber. Die Ausstellung sucht nach möglichen Verbindungen zwischen weltlichen und kirchlichen Bereichen, erkundet künstlerische Auseinandersetzungen mit christlich geprägten Bildern und Werten.

Anhand spezifischer Projekte, die sich mit den Museen und kirchlichen Institutionen vor Ort beschäftigen, arbeitet sich die Ausstellung in ein reiches Erbe kirchlich geprägter Traditionen hinein und beleuchtet aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen. Welche Aufgaben stellen heute die drei göttlichen Tugenden Glaube, Liebe, Hoffnung an eine divers denkende und glaubende Gesellschaft?

> Erfahren Sie mehr über den Themenschwerpunkt "Glaube" im Universalmuseum Joanneum!

Aus dem Programm

Di 17.04.

15:30-16:30

Führung, Schule

> Kunsthaus Graz

Do 19.04.

15:30-16:30

Führung, Schule

> Kunsthaus Graz

Bildergalerie

Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
F +43-316/8017-9212
kunsthausgraz@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Kunsthauscafé

So-Do 9-23 Uhr
Fr-Sa 9-1 Uhr

T +43-316/714 957
 

Führungen

Sa 15:30 Uhr, So, Feiertag 11 Uhr (de), So 14 Uhr (en), ausnahmsweise Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung

 

2. April
21. Mai
31. Dezember

13. Februar
24. bis 25. Dezember

> Lesen Sie dazu die Blogbeiträge von Barbara Steiner: