Nieto Sobejano Arquitectos, Madrid

arquitectura concreta

26.06.-03.08.2008


Eröffnung: 25.06.2008, 18:00 Uhr, Foyer

Seit Jahren gehören Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano zu den profiliertesten Vertretern der aktuellen spanischen Architekturszene. Mit der Ausstellung arquitectura concreta geben die beiden erfolgreichen Madrider Architekten im Kunsthaus Graz einen Überblick über ihre aktuellen Projekte, die durch faszinierende Raumstrukturen und eine prägnante Formensprache gekennzeichnet sind.

 

Für die Weltausstellung 2008 im spanischen Saragossa haben Nieto Sobejano ein neues Kongresszentrum entworfen. Im Mai 2008 wird die Eröffnung ihres viel beachteten archäologischen Museums Madinat al Zahra in Córdoba stattfinden. Konsequent modern in Gestaltung und Formenwahl, gelingt es Nieto Sobejano aber auch im Kontext mit historischen Bauten, eine einfühlsame und zugleich eigenständige Architektursprache zu verwirklichen. Längst sind die Madrider Architekten daher europaweit erfolgreich: In der Stadt Graz mit seiner zum Weltkulturerbe zählenden Altstadt sind Nieto Sobejano gleich mit zwei Projekten befasst, der Erweiterung des Landesmuseum Joanneum sowie mit dem Bau einer neuen Dachlandschaft für das Kaufhaus Kastner & Öhler. In Halle / Sachsen-Anhalt verwirklichen sie derzeit den neuen Ausstellungsflügel der historischen Moritzburg, der nach dreijähriger Bauzeit voraussichtlich am 12. Dezember 2008 eröffnet wird. Nieto Sobejano verbinden dabei die historische Bausubstanz verschiedener Stilepochen der spätmittelalterlichen Burganlage mit einer zeitgenössischen Architektursprache und öffnen damit das traditionsreiche Haus für die Gegenwart. Einige Projekte entstanden in Kooperation mit bekannten Künstlern: das San Telmo Museum mit Ferrán + Otero, das Merida Auditorium mit Esther Pizarro und das Kunstmuseum in Cordoba mit Realities United.

Eingebettet in eine ambitionierte Ausstellungsgestaltung, mit der sie aktuelle Entwürfe reflektieren, geben Nieto Sobejano einen Überblick über ihre aktuellen Arbeiten, die als Modelle im Foyer des Kunsthaus Graz präsent sind. Spannungsreiche Raumwirkungen, anspruchsvolle Materialität und eine plastische Gestaltung vereinen sich bei den vorgestellten Projekten zu einer unverwechselbaren architektonischen Haltung, die den Erfolg von Nieto Sobejano begründet. Mit ihr liefern die beiden spanischen Architekten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung einer qualitätvollen zeitgenössischen europäischen Architektur.

 

Mittwoch, 25.06.2008/Vortrag
Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano
Vor der Ausstellungseröffnung werden die spanischen Architekten über ihre aktuellen Projekte, etwa den Umbau des Landesmuseum Joanneum oder des Kaufhauses Kastner & Öhler, Auskunft geben.
17:00 Uhr, Space04

 

Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
F +43-316/8017-9212
kunsthausgraz@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Kunsthauscafé

So-Do 9-23 Uhr
Fr-Sa 9-1 Uhr

T +43-316/714 957
 

Führungen

Sa 15:30 Uhr, So, Feiertag 11 Uhr (de), So 14 Uhr (en), ausnahmsweise Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung

 

1. Jänner 2018 13 - 17 Uhr
2. April 2018
21. Mai 2018
31. Dezember 2018

24. bis 25. Dezember
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018