Welche Funktion erfüllen Dorfzäune und Grenzmarkierungen?

Zäune, Hecken und andere Abgrenzungen dienen nicht der Verteidigung, sie markieren vor allem unterschiedliche Rechtsbereiche.  Im Wald gilt das „Faustrecht“, in der Flur herrscht „Feldfriede“, d.h. der ansässige Bauer genießt höheren Schutz als ein „Eindringling“. Im Dorf gilt der Dorffriede, im Hof „unter der Dachtraufe“ der Hausfriede. Aufgrund dieser differenzierten Rechtslage und Rechtsprechung müssen diese Territorien auch deutlich voneinander abgegrenzt sein. In sog. Weistümern und Dorfordnungen wird die Ausgestaltung und der Erhalt der Zäune und Grenzmarkierungen meist genau festgeschrieben. Langezeit steht der Dorfzaun auch einer flächenmäßigen Ausdehnung der Siedlungsanlage entgegen.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

 

15. August 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022