Universalmuseum Home

Club Schloss Eggenberg


Ein idealer Rahmen

Die Eggenberger Gemäldesammlung

16.09.2018 15:30-17:00


Termin: 16.09.2018, 15:30 Uhr

Treffpunkt: Schloss Eggenberg, Shop

Max. 30 Teilnehmer/innen

Dauer: ca. 90 min.

 

Führung mit Dr. Barbara Kaiser

Exklusiv für "Club Schloss Eggenberg"-Mitglieder

 


Jan Breughels „Triumph des Todes“ zählt zu den größten Kostbarkeiten im Bestand der Alten Galerie. Wenige wissen, dass er eigentlich nur auf Umwegen nach Jahrhunderten der Abwesenheit wieder an seinen ursprünglichen Ort zurückgekehrt ist. Als „Universaltodt von Prigl“ findet er sich schon im Nachlassinventar des Fürsten Johann Seyfried, 1713, der ihn 1674 um 330 Reichstaler beim Antwerpener Kunsthändler Forchoudt erworben hatte.

 

Die Gemäldesammlung der Fürsten von Eggenberg und ihrer Nachfolger ist heute in alle Winde zerstreut, einige Bilder sind jedoch immer noch oder jetzt wieder im Schloss zu finden.

 

Wir erzählen ihnen bei diesem Rundgang vieles über das Schicksal dieser Gemälde, ihre Hängung und Rahmung. Wir drehen sie auch um und betrachten ihre Materialien und ihre konservatorischen Bedürfnisse.

 



Club Programm 2018

 

Einzeln betrachtet: Elemente eines Schlosses und ihre Erhaltung

 

Aus welchen Elementen besteht eigentlich ein barockes Schloss? Welche Informationen geben uns die vielen Materialen und Bestandteile eines Hauses? Bei genauer Betrachtung eröffnet sich eine Vielzahl an Forschungsgebieten und Spezialmaterien der Denkmalpflege und Restaurierung, der Kunst- und Kulturgeschichte. Im Jahresprogramm 2018 möchten wir unseren Clubmitgliedern Einblicke in die Welt der Baugeschichte und Baustoffe, der Konservierung und Restaurierung von Schloss Eggenberg bieten.

 

Die bekannten 365 Außenfenster in Eggenberg sind nicht nur Teil des architektonischen Programms, sie erzählen auch viel über die wechselvolle Baugeschichte. Noch heute brauchen sie viel Pflege und Wartung, die noch erhaltenen barocken Originale werden sorgfältig konserviert. Ebenso wie Fenster, Türen und Tore bergen auch das Mauerwerk selbst, die Dächer, Möbel, Öfen, Luster, oder kostbare Stoffe Informationen zur Kulturgeschichte des Barock sowie zum Alltag in einer fürstlichen Residenz. Wie ein barocker Dachstuhl aussieht, woraus Gemälde und Rahmung bestehen, welche Kunstwerke einst Teil der fürstlichen Sammlungen waren, möchten wir Ihnen in diesem Clubjahr erzählen.

 

Die Clubführungen bieten auch 2018 wieder die Gelegenheit weitere Fragen zu Eggenberg zu beantworten, exklusive Blicke in die Depots zu werfen und auf ungewöhnlichen Wegen durch Keller und Dachböden noch mehr über das Grazer Weltkulturerbe zu erfahren.
 


 

Universalmuseum Joanneum

18 Museen in Graz und der Steiermark
8010 Graz, Österreich
welcome@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten und Kontaktdaten unserer Museen finden Sie auf der jeweiligen Webseite.

 

 

Das „Universum Eggenberg“ ist so vielfältig, dass ein Besuch selten genügt. 

Der Club Schloss Eggenberg gibt Joanneumskarten-Besitzerinnen und -Besitzern die Möglichkeit, ihre Beziehung zum Grazer Weltkulturerbe zu vertiefen. Als Mitglied genießen Sie ein besonderes Programm, das exklusiv für Sie gestaltet wird. Sie erleben außergewöhnliche Führungen, sehen Objekte, die man sonst nicht sieht, und erhalten spezielle Einblicke durch Kuratoren und Kuratorinnen, die ihr Wissen gerne mit Ihnen teilen. Zusätzlich sind für Club-Mitglieder alle Führungen am Standort Eggenberg kostenlos (ausgenommen Glanzlichter-Führungen).

 

 

Dr. Barbara Kaiser und Mag. Paul Schuster betreuen den Club Schloss Eggenberg und freuen sich über Ihre Mitgliedschaft!

Bei Fragen, Anregungen oder Feedback zum Club Schloss Eggenberg wenden Sie sich bitte an:

clubeggenberg@museum-joanneum.at 

+43-664/8017-9538

Jetzt Mitglied werden!

Die Mitgliedschaft im Club Schloss Eggenberg ist an den Erwerb einer Joanneumskarte gekoppelt. Als Joanneumskarten-Besitzer/in können Sie für einen Aufpreis von 12 € dem Club Schloss Eggenberg beitreten.