Selchhütte, Gams bei Frohnleiten

Steiermark

Errichtet: 1747

Übertragungsjahr: 1979

Durch das „Selchen“ (räuchern) wurde über Jahrtausende weltweit das Fleisch konserviert. Die aus Rundhölzern gezimmerte Hütte erhält ihren Rauch durch eine etwa 4 m vor der Selch im Berghang liegende Heizvorrichtung. Da der Rauch auf dem Weg in die Selchkammer abkühlt, spricht man von „Kaltselchen“, was eine längere Selchdauer, aber eine bessere Qualität des Selchgutes zur Folge hat. Wurden dem Heizmaterial Kranawittstauden (Wacholder) oder andere Kräuter beigegeben, so verbesserte dies den Geschmack von Speck, Fleisch oder Würsten.

Österreichisches Freilichtmuseum Stübing


8114 Stübing, Österreich
T +43-3124/53700
F +43-3124/53700-18
freilichtmuseum@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
01. April bis 31. Oktober Mo-So, Feiertag 09 - 17 Uhr

Einlass bis 16 Uhr