Das Römermuseum Flavia Solva - Brücke in die Vergangenheit

Flavia Solva im Gebiet der Marktgemeinde Wagna ist die einzige Römerstadt der Steiermark und der bedeutendste römerzeitliche Fundplatz des Landes. Die Siedlung ist in der Nähe eines keltischen Stammesvorortes - der Hauptort dieser uns namentlich unbekannten Kelten lag vermutlich auf dem Frauenberg bei Leibnitz - entstanden und erhielt ca. 70 n. Chr. unter Kaiser Vespasian das Stadtrecht. Die einheimischen keltischen Bewohner/innen waren gegenüber den neuen Einflüssen aus Rom sehr aufgeschlossen und nahmen rasch die römische Zivilisation und Kultur an. Das beweisen neben dem umfangreichen archäologischen Fundmaterial auch die zahlreichen Inschriften und Reliefs, die im Gelände um die antike Stadt häufig zu finden sind und Flavia Solva als eine der kultiviertesten Städte in der römischen Provinz Noricum ausweisen.

 

 

Flavia Solva zeichnete sich durch eine städteplanerisch vorgegebene Struktur aus: Wie viele „auf der grünen Wiese“ angelegte Siedlungen der Antike war Flavia Solva eine „Reißbrettstadt“ mit geraden, einander rechtwinkelig schneidenden Straßen und gleichmäßig angelegten Häuserblöcken. Die exakte Linienführung dieser neuen Stadt in einem landwirtschaftlich geprägten Umfeld muss beeindruckend gewesen sein. Vergleichbares hat es in der Steiermark nie wieder gegeben.

 

 

Das Römermuseum präsentiert die ausgestellten Funde in nächster Nähe zu ihren historischen Originalschauplätzen. Von sechs Säulen getragen, schwebt der Bau förmlich über den freigelegten Ruinen der steirischen Römerstadt und schlägt damit eine Brücke von der Gegenwart in die Vergangenheit des Landes.

Im Römermuseum sind ausgewählte Funde zu sehen, die aus den seit über hundert Jahren durchgeführten Grabungen des Joanneums im Stadtgebiet von Flavia Solva stammen. Die inhaltliche Bandbreite der ausgestellten Exponate reicht vom alltäglichen Leben bis hin zum Totenkult.

Flavia Solva

Marburgerstraße 111
8435 Wagna, Österreich
T +43-316/8017-9515
archaeologie@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Ganzjährig als von außen begehbare Vitrine frei zugänglich.