29. April 2019 / Elisabeth Schlögl

“There is a lack of content. In many cases they install them and then what?”

Kunsthaus Graz

Die Rede ist von Medienfassaden. Das Zitat stammt von Onur Sönmez, einem Interaction- und Mediendesigner, der anlässlich eines BIX-Workshops am 12.4. im Kunsthaus Graz war. Der Workshop fand im Rahmen der aktuellen Kooperation zwischen Energie Graz, Kunsthaus Graz und Ortweinschule Graz statt.

Das Kunsthaus und die Energie Graz laden den 4. Jahrgang der Film- und Medienklasse der Ortweinschule ein, neue Projekte für die BIX-Medienfassade zu entwickeln.

Die Schüler/innen der Film- und Medienklasse im Kunsthaus Graz. Foto: Ines Halder

Seit Februar verlegen die Schüler/innen mit ihren beiden Lehrern Jona Hoier und David Reischl ihren Unterricht ca. einmal im Monat ins Kunsthaus Graz. Dort erwarten sie jedes Mal andere Gäste, die von ihren Erfahrungen mit der BIX-Fassade berichten und wertvolle Impulse für ihre eigenen Vorhaben geben. Die geladenen Gäste sind Designer/innen und Künstler/innen wie Onur Sönmez, Katharina Diem, Zalán Szakács, Tristan Schulze, die Kuratorin Katrin Bucher Trantow sowie Philipp Töscher als Medienexperte der Energie Graz.

Foto: Ines Halder

Foto: Ines Halder

Foto: Ines Halder

Die Energie Graz unterstützt diese Kooperation finanziell und inhaltlich und knüpft damit an die Tradition erfolgreicher BIX-Kooperations-Projekte wie „Werde Lichtpate!“ oder „Dein Name auf der Kunsthausfassade BIX“ an.

Ziel der Kooperation ist es, neue Projekte für die BIX-Medienfassade anzustoßen, die im Oktober 2019 zu sehen sein werden. Fragen, die in den vorbereitenden Workshops behandelt werden, kreisen darum, was auf der Fassade zu sehen sein soll, welche neuen Wege der Kommunikation mithilfe der Medienfassade möglich wären und welche Rolle die BIX-Medienfassade im Stadtraum von Graz einnimmt.

Foto: Ines Halder

Foto: Ines Halder

Foto: Ines Halder

Vielerorts werden Medienfassaden, die an Einkaufszentren, Bürogebäuden, Hotels, aber auch Kultureinrichtungen installiert werden, mit immer denselben Videos oder Animationen bespielt. Vergleichbar wäre dies mit einem Bildschirmschoner, der angeht, sobald die Nacht anbricht und die Menschen ihre Büros verlassen haben. Vielen Medienfassaden fehlt schlichtweg der Inhalt, worauf auch das einführende Zitat vom Mediendesigner Onur Sönmez verweist.

Onur Sönmez beim Workshop am 12.4. im Kunsthaus Graz. Foto: Ines Halder

Das Kunsthaus Graz versucht mit Kooperationen wie diesen, die Wahrnehmung der Medienfassade am Kunsthaus Graz zu schärfen. Die Zusammenarbeit soll die Schüler/innen anregen, nach den Potenzialen des Kommunikationsmediums BIX zu fragen und die Kunsthausfassade mit jungem Elan und frischen Ideen herauszufordern.

Kategorie: Kunsthaus Graz
Schlagworte: BIX-Medienfassade


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • Klanglicht Connected Für knappe 20 Minuten wurde unter der Leitung von Gabriella & David Dokter von URBAN FISH TANK mit mehr als 30 Freiwilligen und einigen Hundert Passantinnen und Passanten vor dem Haus ein Muster aus Bewegungen lebendig. Zu den maschinenhaften Sounds von Franz Pomassl und der […]
  • 4. März: Tag der Museumssolidarität © cultureshutdown.net Im Winter 2011/12 wurden die Nationalgalerie, das Historische- und das Nationalmuseum in Sarajevo nach 125 Jahren geschlossen, weitere Kulturinstitutionen sind von einer baldigen und permanenten Schließung bedroht. Das kulturelle Erbe […]
  • Nous sommes tous Charlie – Wir alle sind Charlie Mit diesem Statement zeigen wir unsere Solidarität mit den Opfern und Angehörigen des Terroranschlags auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris. Ganz im Sinne des Wahlspruches der Wiener Secession – „Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit“ – treten wir damit […]
  • WIR zeichnen die Kleine Zeitung!     Deshalb ist der Konferenzraum der Kleinen Zeitung-Redaktion heute auch zu einem einmaligen Zeichensaal umfunktioniert worden. Die konzentrierten Kreativköpfe der beteiligten Künstlerinnen und Künstler des Projekts „Gezeichnete Zeitung“ kreieren ihre Kunstwerke für […]
  • Meine ersten Eröffnungen Der Bezug zum Ort Sowohl Haegue Yang als auch Koki Tanaka stellen eine Verbindung zum Ort her, an dem sie ausstellen: Haegue insofern, als sie mit dem Kunsthaus verbundene, für die Institution wichtige Personen um Tische und Stühle als Leihgaben bat und damit das Kunsthaus ausstattete, […]
  • Was ist eine Fassade? Ist eine Fassade eine Repräsentation, ein Gesicht, ein Social-Media-Profil, etwas Authentisches, etwas Dynamisches? Viele dieser Fragen standen beim ersten BIX-Medienfassaden-Workshop im Kunsthaus Graz im Raum. Studierende der FH Joanneum entwickeln über ein Studienjahr hinweg Projekte […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>