Die originale Rauchstube

aus dem Lippenbauernhaus in Oberrohrbach auf der Pack

Von vielen wird sie als das „Herzstück“ der Dauerausstellung bezeichnet – die originale Rauchstube aus der Weststeiermark mit detailgetreuer Einrichtung. Als eine Art „Museum im Museum“ ist dieser Raum ein Zeugnis für das bäuerliche Leben vorindustrieller Zeit.

Diese einfache Wohnstube mit einer Doppelfeuerstelle aus Lehm, die Ofen und Herd kombiniert, wurde im Jänner 1914 auf Wunsch von Museumsgründer Viktor Geramb (1884–1958) von ihrem Ursprungsort in Oberrohrbach auf der Pack in das Volkskundemuseum übertragen.

Geramb interessierte sich schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts für Rauchstuben – insbesondere für deren Verbreitung im ostalpinen Raum. Seine Intention war es, das bäuerliche Leben in „einfachen Wohnräumen, nicht Prunkstuben“ im Volkskundemuseum darzustellen und dem städtischen Publikum näherzubringen. Dies sollte allerdings nicht in Form einer Rekonstruktion, sondern durch den Ab- und Wiederaufbau einer originalen Stube erfolgen. Der steirische Heimatdichter und Landarzt Hans Kloepfer machte ihn schließlich auf ein entsprechendes Objekt in Oberrohrbach auf der Pack aufmerksam. In einer aufwendigen und abenteuerlichen „Expedition“ – wie Geramb es selbst bezeichnete – wurde die Stube vermessen, dokumentiert, sachgemäß demontiert und mit Schlitten nach Graz transportiert. Der Aufwand war enorm: Knechte, Pferde und Schlitten wurden einer gewaltigen Kraftprobe ausgesetzt.

Die Rauchstubenexpedition

Danach konnte die Rauchstube nach originalem Vorbild im Museum aufgebaut und den damaligen Lebensverhältnissen entsprechend eingerichtet werden, um die Besucher/innen möglichst nahe und ungeschminkt an Vergangenes heranzuführen.

Der Raum ist ein Dokument früheren bäuerlichen Lebens: Hier wurde gekocht, gebacken und gegessen. Vorräte wurden geräuchert und getrocknet und für das Vieh wurde Futter zubereitet. Hier wurde auch gebadet, geschlafen, gebetet, gestritten und geliebt. Er diente auch als Kammer für die Magd, als Kinderstube oder Krankenzimmer.

Bildergalerie

Die Rauchstube ist im Rahmen der Öffnungszeiten der Dauerausstellung für die Besucher/innen zugänglich. Die einzigartige Atmosphäre lädt auch dazu ein, besondere Veranstaltungen darin durchzuführen, wie etwa die Märchenstunden im Advent oder die Lesungen im Rahmen der Adventspaziergänge.

Volkskundemuseum

Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9900
volkskunde@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
03. April bis 06. Jänner 2020 Mi-So, Feiertag 14 - 18 Uhr


Führungen für Gruppen  und Schulklassen
Di-Fr von 03. April 2019 bis 06. Jänner 2020 auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung

Das Volkskundemuseum wird im Zuge der STEIERMARK SCHAU 2021 neu aufgestellt und ist daher von 07.01.2020 bis 09.04.2021 wegen Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen und nur bei verschiedenen Veranstaltungen zugänglich.

 

 

6. Jänner 2020

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2020