Artist in Residence 2018

Ursprungsflüssigkeit aus Erdkammersystem, Felix Helmut Wagner, Studierender des Fachbereichs Transmediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien, Klasse Brigitte Kowanz

27.05.2018 - 31.10.2019
Eine Plakatwand neben der Skulptur von Heimo Zobernig. Eine Plakatwand neben der Skulptur von Heimo Zobernig.

Bildinformationen

Laufzeit

27.05.2018 - 31.10.2019

Ort

Österreichischer Skulpturenpark

Alle anzeigen

Über die
Ausstellung

Felix Helmut Wagner bezieht sich unmittelbar auf die Skulptur "o.T." von Heimo Zobernig aus dem Jahr 2003. Anhand einer Zeichnung, die auf einem Bauschild platziert ist, erklärt er die Funktion einer komplexen Maschine. Zentraler Bestandteil der Installation ist ein performativer Vortrag, in dem der Künstler erklärt, wie sich die Quellflüssigkeit im unterirdischen System im Erdinneren verwandelt. Sie steigt durch Zobernigs Säulenskulptur nach oben, um dann in feinste Partikel aufgelöst zu entweichen. Durch Einatmen gelangen diese Partikel in den menschlichen Blutkreislauf und setzen sich in den Gehirnzellen fest. Dies führt zu Lücken in der Linearität des menschlichen Verhaltens. Felix Helmut Wagner nutzt Zobernigs reduziertes Formenvokabular und lädt es mit seiner eigenen poetischen Erzählung auf, um so die Idee einer Welt zu evozieren, in der jedem "profanen" Ding die Möglichkeit von Komplexität innewohnt.

Zusatzinformationen

Der Österreichische Skulpturenpark lädt nationale und internationale Künstler*innen sowie Kunstklassen zur Auseinandersetzung mit dem Park und Entwicklung eigener temporärer Werke für den Skulpturenpark ein.

AiR 2018 | Österreichischer Skulpturenpark

Präsentation: Felix Helmut Wagner, Ursprungsflüssigkeit aus Erdkammersystem, 2018