Richard Kriesche

(1940, Wien - lebt in Graz)

Richard Kriesche
Kapellenstraße 41 (Innen/Außen)
1973
Zwei synchron laufende Bänder, S/W, Ton
Inv. - Nr. IX/47
© VBK, Wien 2010 

Richard Kriesches Projekt "Kapellenstraße 41" ist vor dem Hintergrund der gesellschaftspolitischen Hoffnungen, die von Künstlern in das neue Medium Video gelegt wurden, entstanden. Von Kriesche wird das Video in vielen Arbeiten als künstlerisches Medium verstanden und eingesetzt, das jenseits des engen kulturellen Rezipientenrahmens funktionieren, demokratisch wirken und soziale Randgruppen erreichen kann.
"Kapellenstraße 41" verfolgt konkrete sozialpolitische Ziele. Die Wohnungsmissstände in der zu diesem Zeitpunkt noch existierenden Barackensiedlung in der Kapellenstraße in Graz wurden vom Künstler aus der Verborgenheit der eigenen vier Wände geholt und nach außen hin - öffentlich - sichtbar gemacht.  Eingesetzt wurden fotografische Abbilder im Maßstab 1:1 sowie Videokameras, die das Geschehen im Innenraum nach außen und umgekehrt brachten.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

22. April 2019
10. Juni 2019

24. bis 25. Dezember
31. Dezember
1. Jänner 2019
5. März 2019
24. bis 25. Dezember 2019