Jochen Gerz

(1940, Berlin - lebt in Paris)

Jochen Gerz
Marsyas (Von dem Tod, aus dem Leben)
Griechische Stücke Nr. 6
1978
Farbe, S/W, Ton
Produktion der Neuen Galerie Graz
11:16 min
Inv. - Nr. IX/61
© VBK, Wien 2010

Die Performance "Marsyas" wurde von Jochen Gerz mehrmals aufgeführt, unter anderem im Forum Stadtpark 1978, wo sie von Werner Fenz für die Neue Galerie aufgenommen wurde. "Marsyas" gehört zur zehnteiligen Performanceserie der "Griechischen Stücke", die Gerz von 1973 bis 1978 aufführte und in denen er Anleihe an Symbolen und Figuren der griechischen Mythologie nahm. "Marsyas" behandelt die Geschichte vom Satyr Marsyas. Dieser forderte Apoll zu einem musikalischen Wettstreit heraus. Nach dem Sieg des Gottes wurde Marsyas gehängt und gehäutet. Gerz stellt die Handlung symbolisch dar und überträgt die Bedeutung auf die Beziehung zwischen Künstler, Bild und Kunstpublikum, der für ihn etwas Entfremdetes anhaftet, das er zu durchbrechen versucht.

 

 

www.gerz.fr

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Führungen
Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
derzeit nur nach Voranmeldung!
T +43-316/8017-9313
bibliothek@museum-joanneum.at

Café OHO!
Di-Sa 10-24 Uhr

 

 

 

26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022