Günter Brus

(1938, Ardning - lebt in Graz)

Günter Brus
Selbstbemalung
1964
(Kompilation "Körperanalysen", 2001, gesamt 81:51 min)
Inv. - Nr. IX/322

Ab den späten 1950er Jahren konzentriert sich Günter Brus auf Möglichkeiten in der Malerei, die Körperbewegung, das Gestische, das Prozesshafte möglichst unmittelbar zum Ausdruck zu bringen. Diese Überlegungen führen Brus von der Malerei zur Aktion: Nach informeller Malerei und Aktionsmalerei führt der Künstler 1964 in der Aktion "Ana" die erste Selbstbemalung durch. Die Aktion "Selbstbemalung I" findet im selben Jahr im Atelier John Sailer in Wien statt. Brus bemalt sich und die Fläche hinter ihm mit weißer und schwarzer Farbe, dazu werden Objekte wie z.B. ein Messer arrangiert. Die Dokumentation der Aktionen mittels Fotografie und Film ist integraler Bestandteil der Überlegungen von Günter Brus. Später wird der Künstler in seinen Aktionen den Schwerpunkt auf "Körperanalysen" richten.

2008 fand die Grundsteinlegung des "Bruseums" statt, ein Museum für Günter Brus als Teil der Neuen Galerie Graz - Universalmuseum Joanneum.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

21. Mai

24. bis 25. Dezember