Luise Gräfin von Fünfkirchen, geb. Gräfin Wurmbrand-Stuppach

Foto: N. Lackner/UMJ

Künstler: Josef Kriehuber

Leben: Wien 1800–1876 Wien    
Datierung: 1856 
Technik:  Lithografie auf Papier
Maße: 27,2 x 21,8 cm 
Besitz: Neue Galerie Graz
Inventarnummer: II/17106 

Luise (Aloysia) Gräfin Fünfkirchen, geb. Gräfin Wurmbrand-Stuppach (Wien 1802–1870 Wien)

Die am 18.1.1802 in Wien geborene Gräfin Luise stammte aus dem Geschlecht Wurmbrand-Stuppach, das dem niederösterreichischen Uradel angehörte. 1826 heiratete sie Otto Franz Graf von und zu Fünfkirchen, mit dem sie vier Kinder hatte. Die Ernennung zum Landespräsidenten Salzburgs 1856 stellte den Höhepunkt der politischen Karriere ihres Ehemannes dar. Luise Gräfin Fünfkirchen verstarb am 3.4.1870 und wurde in der von Otto erbauten Familiengruft in Stützenhofen (Niederösterreich) beigesetzt.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung (ausnahmsweise Abweichungen möglich)

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr
Ausnahmsweise geschlossen am 07.01.2020

 

26. Oktober 2020
5. April 2021
24. Mai 2021
1. November 2021

24. bis 25. Dezember 2020
1. Jänner 2021
16. Februar 2021
24. bis 25. Dezember 2021