Der Musiker Johann Joseph Fux

Foto: UMJ/J. Edegger

Künstler: Hans Adametz

Leben: Wien 1896 -1966 Graz 

Datierung: 1944

Technik: Gips

Maße: H: 79 cm

Besitz: Neue Galerie Graz

Inventarnummer: III/90

Künstler: Hans Adametz

Leben: Wien 1896 -1966 Graz    
Datierung: 1944
Technik: Gips
Maße: H: 79 cm
Besitz: Neue Galerie Graz
Inventarnummer: III/90 

Fux, Johann Joseph (St. Marein bei Graz 1659/60–1741 Wien)

Der Komponist, Hofkapellmeister und Musiktheoretiker Johann Joseph Fux wurde um 1659/60 in St. Marein bei Graz geboren. Sein genaues Geburtsdatum lässt sich nicht ermitteln, da die betreffenden Pfarrbücher verbrannten.

 

Der aus kleinbäuerlichen Verhältnissen stammende Fux besuchte ab 1680 die Grazer und von 1683–1687 die Ingolstädter Universität. In den 1690er-Jahren war er als Organist am Schottenstift in Wien tätig, wodurch der kaiserliche Hof auf ihn aufmerksam wurde.

 

1698 wurde er von Leopold I., trotz erheblichen Widerstandes der italienischen Musikerpartei, zum Hofkomponisten und drei Jahre später zum Kapellmeister im Stephansdom bestellt. Ab dem Jahr 1711 hatte er mit seiner Ernennung zum Musikdirektor des Wiener Kaiserhofes eines der wichtigsten Ämter des europäischen Musiklebens inne.

 

In den Jahren 1713 bis 1718 wirkte Fux zeitgleich auch als Hofkapellmeister der Kaiserinwitwe Wilhelmine Amalie. Obwohl sein Schaffen unbestreitbar den Höhepunkt des österreichischen Barockstils in der Musik markiert, wird sein Wirken für die musikalische Weiterentwicklung gemeinhin unterschätzt. Neben Opern bildet vor allem Kirchen- und Instrumentalmusik den Hauptbestandteil seines Werkes.

 

Erst im 19. Jahrhundert wurde der am 13.2.1741 in Wien verstorbene und bereits kurz nach seinem Tod in Vergessenheit geratene Fux von Ludwig von Köchel wiederentdeckt. In Graz ist das Johann-Joseph-Fux-Konservatorium nach ihm benannt.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2018
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018