Bürgermeister Alfred Stingl

Foto: N. Lackner/UMJ. © Bildrecht, Wien, 2017

Künstler: Adolf Osterider

Leben: Graz 1924, lebt in Graz
Datierung: 2003
Technik: Öl/Leinwand
Maße: 98 x 71 cm
Besitz: Stadt Graz, Rathaus

Stingl, Alfred (Graz 1939)

Alfred Stingl wurde am 28.5.1939 in Graz geboren. Nach einer Lehre zum Schriftsetzer arbeitete er einige Jahre in der Druckerei Leykam. 1962 erfolgte der Wechsel in die Politik, als er Gründungsmitglied der „Jungen Generation“ war und als JG-Landessekretär der steirischen SPÖ beitrat.

 

1986 wurde Stingl in den Grazer Gemeinderat gewählt und Bildungssekretär der SPÖ Steiermark. 1973 wurde er Stadtrat und hatte das Jugendressort inne, um das er sich sehr verdient machte. Seit 1980 war Stingl Obmann der Grazer SPÖ, Obmann-Stellvertreter der steirischen SPÖ und seit 1981 Mitglied des Bundesparteivorstandes. Zwischen 1982 und 1985 war Stingl Vizebürgermeister und anschließend Bürgermeister der Stadt Graz.

 

In seine Amtszeit, die 2003 endete, fiel unter anderem die Erklärung der Grazer Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO (1999), die Ernennung zur ersten Menschrechts-Stadt Europas sowie zur Kulturhauptstadt Europas 2003. 2002 richtete Stingl in Graz das Weltbuddhistentreffen „Kalachakra“ unter der Leitung des 14. Dalai Lamas aus. Besonders als engagierter Kultur- und Medienpolitiker erwarb er sich einen guten Ruf und war lange Zeit Mitglied des höchsten Gremiums des Österreichischen Rundfunks sowie Vorsitzender des ORF-Kuratoriums.

 

Alfred Stingl war auch Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Natur- und Umweltschutz, Vizepräsident des Rates der Gemeinden und Regionen Europas sowie Gremiumsmitglied des Städtebundes. Seit 2004 war er ehrenamtlich als Ombudsmann für die Aktion „Von Mensch zu Mensch“ der Woche Graz tätig.

 

Für sein Engagement und sein vielfältiges Wirken erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen, wie beispielsweise die Ernennung zum Ehrensenator der Universität Graz und der Technischen Universität Graz oder den Ehrenring des Landes Steiermark.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2018
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018