Rudolf Pointner

Zum 100. Geburtstag, aus der Sammlung der Neuen Galerie

09.03.-15.04.2007


Eröffnung: 08.03.2007, 19 Uhr
Kuratiert von: Günther Holler-Schuster

Ort: Hofgalerie der Neuen Galerie Graz


Die Kunst des Autodidakten und Verfechter des Unkonventionellen, Rudolf Pointner (1907-1991), ist ein wesentlicher Beitrag zur Kunstentwicklung dieses Landes. Sein der Moderne verpflichtetes Werk bekommt von Beginn an Impulse aus der Volkskunst, der außereuropäischen Kunst und dem Surrealismus. 1932 wurde Pointner Mitglied der Grazer Sezession. Sei n Engagement für avantgardistisches Denken brachte ihn sowohl zur Zeit des "Austrofaschismus" als auch während der Naziherrschaft immer wieder in Schwierigkeiten. Ab Beginn der 1950er Jahre war er ein wesentlicher Betreiber informeller Tendenzen in Österreich, die vielfach von Materialexperimenten geprägt sind. Die weiterhin intensive Auseinandersetzung mit Kulturformen des alten Süd- und Mittelamerikas führte ihn zu einer sehr eigenständigen Formulierung des Surrealismus, die zunehmend von magischen und esoterischen Elementen bestimmt wurde.

Der auffällige psychedelische Charakter dieser Phase bringt das Werk Pointners Anfang der 1970er Jahre sehr nahe an den herrschenden Zeitgeist und lässt es bis heute sehr vital und jugendlich erscheinen. Der 100. Geburtstag Rudolf Pointners ist Anlass für die Neue Galerie Graz, in Form einer Ausstellung aus den eigenen Beständen und einigen ergänzenden Leihgaben, an dieses bedeutende Werk zu erinnern.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2018
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018