Jon Kessler´s Asia

18.06.-15.08.1994


Eröffnung: 17.06.1994, 19 Uhr

 

Kuratiert von: Peter Weibel

In Koproduktion mit der Kestner-Gesellschaft, Hannover


Jon Kessler, 1957 in Yonkers, N.Y. geboren, gehört wie Jeff Koons oder Mike Kelly zu jener jüngeren Generation amerikanischer Künstler, die in den letzten Jahren zusehends auf sich aufmerksam gemacht hat. Die Ausstellung in der Neuen Galerie, die zuvor in der Kestner Gesellschaft Hannover gezeigt wurde, stellt die bisher umfassendste Präsentation des Künstlers in Europa dar. Die ausgestellten Werke stammen aus den Jahren 1983 bis 1993 und kommen aus öffentlichen und privaten Sammlungen aus Europa und den USA, ergänzt durch eine Arbeit, die Kessler speziell für die Ausstellung in der Neuen Galerie schaffen wird. Kessler hat sich über die Jahre immer wieder mit der asiatischen Welt auseinander gesetzt, deren visuelle Ausprägungen. deren Traditionen und Klischeebilder er sowohl in der multikulturellen Wirklichkeit New Yorks als auch auf zahlreichen Reisen innerhalb Asiens kennengelernt hat. Daher verweist der Titel der Ausstellung „JON KESSLER‘S ASIA“ auf ein zentrales Thema: die Erfahrung der Heterogenität. Maschine und Moderne sind in der westlichen Kultur junktimiert. Die maschinengestützten Träume unserer Zivilisation unterläuft Kessler deswegen ironisch. Er ist ein postmoderner poetischer Konstrukteur: Aus banalen Alltagsgegenständen und unterschiedlichsten Materialien baut er bewegte, kinetische Objekte, die zumeist von kleinen Motoren angetrieben, zum Teil computergesteuert sind und die szenischen Bildwelten bewegen, die ebenso skurril wie poetisch sind. Aus Elementen unserer alltäglichen Wirklichkeit, aus Glühbirnen, Fön, Fototapeten, Jalousien, Spielzeugfiguren oder Plastikblumen setzt Kessler seine künstlichen Szenarien, seine postutopischen Visionen, zusammen, die in spielerischer, oft improvisierter Leichtigkeit unsere Wahrnehmung der Welt auf hintergründige Weise attackieren.

 

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. herausgegeben von der Kestner-Gesellschaft Hannover und der Gesellschaft der Freunde der Neuen Galerie mit Texten von Carsten Ahrens. Carl Haenlein, Kirn Levin, Peter Weibel und Bert Winter.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Führungen
Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
derzeit nur nach Voranmeldung!
T +43-316/8017-9313
bibliothek@museum-joanneum.at

Café OHO!
Di-Sa 10-24 Uhr

 

 

 

26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022