Der anagrammatische Körper

Der Körper und seine mediale Konstruktion

10.10.1999-27.02.2000


Eröffnung: 09.10.1999, 19 Uhr

Kuratiert von: Peter Weibel

Ort: Kunsthaus Mürz, Wiener Straße 56, 8680 Mürzzuschlag

Die Neue Galerie Graz in Kooperation mit dem Kunsthaus Mürz im Steirischen Herbst 1999


Die Fotografie ermöglichte die Nahaufnahme, die Vereinzelung und Verabsolutierung von Körperorganen. Die Malerei hat darauf reagiert, besonders im Surrealismus.
In der Fotomontage wurden die Organe bzw. Fragmente des Körpers als Elemente möglicher Kombinationen entdeckt. So wie in der Poesie das Anagramm aus der gleichen Buchstabenmenge immer neue Worte entstehen läßt, so sind in der neuen Körperfotografie die einzelnen Organe des Körpers als Bausteine für immer neue Körper interpretiert worden. Hans Bellmer erfand mit seinen Puppen den anagrammatischen Körper. Heute ist dessen Einfluß von Mike Kelley, Gary Hill, Tony Oursler bis Cindy Sherman dominierend. Hier findet die psychoanalytische Theorie der Partialobjekte von Freud bis Lacan ihre Ausformung. Auch die Maler reagierten auf diese Vereinzelung in der Fotografie und malten extreme Nahaufnahmen von Körperteilen oder Transformationen von Körpern bis zum Morphing mit Gegenständen (Maria Lassnig). Die Fotomontagen der 20er Jahre (John Heartfield, Claude Cahun) oder die Collagetechniken der Wiener Gruppe, der Pop Art oder von John Baldessari sind das Medium schlechthin des anagrammatischen Körpers. Die reale Gestalt des Körpers hat auf das Bild des Körpers reagiert, wie es von den Medien entworfen wurde. 

Die digitale Fotografie, die den Körper bloß visuell manipuliert, nimmt die reale Manipulation des Körpers vorweg (z.B. Michael Jackson). Von der Modefotografie bis zu Inez van Lamsweerde sehen wir die Zukunft des Körpers - den virtuellen Körper. Der Körper reagiert in der Wirklichkeit auf das Bild des Körpers. Body Building, Body Styling, Aerobics etc. sind die Technologien der Phantasmen einer obsessiven Körperkultur. Der Körper wird chirurgisch und gentechnologisch so transformiert, daß er den Wunschbildern der Medien oder deren Perversionen entspricht (Helmut Newton, Cher, Orlan). Der anagrammatische Körper nimmt die Gentechnologie vorweg, wie bei den Fotoarbeiten von Aziz + Cucher oder den Körperskulpturen von Dinos & Jake Chapman. Eine Auswahl von Werken von ca. 40 KünstlerInnen zeigt, zum Teil schockierend, ein neues hybrides Körperbild im Zeitalter der Paranoia.

Peter Weibel

KünstlerInnen:

 Expand Box

Aziz + Cucher (USA + Venezuela/USA) 
Anthony Aziz *1961 in Lunenburg/Mass., lebt in New York; Sammy Cucher *1958 in Caracas, lebt in New York 
Jordan Baseman (USA/GB) 
*1960 in Philadelphia, lebt in London 
John Baldessari (USA) 
*1931 in National City/Calif., lebt in Santa Monica/Calif. 
Hans Bellmer (D) 
*1902 in Kattowitz/Schlesien, + 1975 in Paris 
Anna + Bernhard Blume (D) 
Anna Blume *1937 in Bork, lebt in Köln; Bernhard Blume *1937 in Dortmund, lebt in Köln 
Jennifer Bolande (USA) 
*1957 in Cleveland/Ohio, lebt in New York 
Monica Bonvicini (USA) 
*1965 in Venezia, lebt in Berlin und Los Angeles/Calif. 
Candice Breitz (ZA/USA) 
*1972 in Johannesburg, lebt in New York 
Veronika Bromova (CS) 
*1966 in Prag, lebt in Prag 
Günter Brus (A) 
*1938 in Ardning, lebt in Graz 
Nancy Burson (USA) 
*1948 in St. Louis/Missouri, lebt in New York 
Claude Cahun (F) 
*1884 in Nantes, +1954 in Jersey/GB 
Helen Chadwick (GB) 
*1953 in Croydon, +1996 London 
Dinos & Jake Chapman (GB) 
Dinos Chapman *1962, lebt in London; Jake Chapman *1966, lebt in London 
Keith Cottingham (USA) 
*1965 in Los Angeles, lebt in Los Angeles 
Georgia Creimer (Brasil/A) 
*1964 in Sao Paolo, lebt in Wien 
Jiri David (CS) 
*1956, lebt in Prag 
Douglas Davis (USA) 
*1933 in Washington, D.C., lebt in New York 
Sinje Dillenkofer (D) 
*1959 in Neustadt/Weinstraße, lebt in Stuttgart 
Valie Export (A) 
*1940 in Linz, lebt in Wien 
Angus Fairhurst (GB) 
*1966 in Kent, lebt in London 
Dennis Del Favero (AUS) 
*1953, lebt in Sydney 
Thomas Florschütz (D) 
*1957 in Zwickau, lebt in Berlin 
Maria Hahnenkamp (A) 
*1959 in Eisenstadt, lebt in Wien 
Ilse Haider (A) 
*1965 in Salzburg, lebt in Wien 
Dieter Huber (A) 
*1962 in Schladming, lebt in Salzburg 
Birgit Jürgenssen (A) 
*1949 in Wien, lebt in Wien 
Massimo Kaufmann (I) 
*1963 in Milano, lebt in Milano 
Jürgen Klauke (D) 
*1943 in Kliding/Cochem a.d. Mosel, lebt in Köln 
Inez van Lamsweerde (NL) 
*1963 in Amsterdam 
Maria Lassnig (A) 
*1919 in Kappel am Krappfeld, lebt in Wien 
Lee Bul (Südkorea) 
*1964 in Yongwol, lebt in Seoul 
Natacha Lesueur (F) 
*1971 in Cannes, lebt in Nizza 
Sarah Lucas (GB) 
*1962 in London, lebt in London 
Nadia Magnenat-Thalmann (CH) 
*1891 in Lausanne, lebt in Genf 
Petra Maitz (A) 
*1963 in Wien, lebt in Wien und Hamburg 
Wendy McMurdo (GB) 
*1962 in Edinburgh, lebt in Edinburgh 
Lia Menna Barreto (BR) 
*1959 in Rio de Janeiro, lebt in New York 
Pierre Molinier (F) BILD 
*1900 in Augen, +1976 in Bordeaux 
Paloma Navares (E) 
*1947 in Burgos, lebt in Madrid 
Friederike J. Nestler-Rebeau (A) 
*1938 in Beuthen/Oberschlesien, lebt in Graz 
Yves Netzhammer (CH) 
*1970, lebt in Zürich 
Orlan (F) 
*1947 in St. Etienne, lebt in Paris 
Tony Oursler (USA) 
*1957 in New York, lebt in New York 
Rona Pondick (USA) 
*1952 in Brooklyn, lebt in New York 
Rosangela Renno (BR) 
*1962 in Belo Horizonte, lebt in Rio de Janeiro 
Gerhard Rühm (A) 
*1930 in Wien, lebt in Wien und Köln 
Carolee Schneemann (USA) 
*1939 in New York, lebt in New York 
Anne Schneider (A) 
*1965 in Linz, lebt in Wien 
Hannes Schwarz (A) 
*1926 in Anger, lebt in Weiz 
Cindy Sherman (USA) 
*1954 in Glen Ridge/New Jersey, lebt in New York 
Laurie Simmons (USA) 
*1949 in Long Island, NY, lebt in New York 
Janice Sloane (USA) BILD 
*1963 in New York, lebt in New York 
Karel Teige (CS) 
*1900 in Prag, +1951 in Prag 
Herwig Turk (A) 
*1964 in St. Veit/Glan, lebt in Wien 
Alba D’Urbano (I/D) 
*1955 in Tivoli/Rom, lebt in Leipzig 
Peter Weibel (A) 
*1944 in Odessa, lebt in Wien und Karlsruhe 
Susanne Widl (A) 
*1946 in Wien, lebt in Wien 
Manfred Willmann (A) 
*1952 in Graz, lebt in Graz 
Hermione Wiltshire (GB) 
*1963 in London, lebt in London

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018